Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Nuremberg defeats bayern

Erstellt von Andreas Brandl am Sonntag 4. Februar 2007

Jaaa, da horchte ganz Europa auf, als am vergangenen Freitag, dem 02.02.2007 in Nürnberg die überbezahlte Großkotztruppe des FC Bayern vom sympathischen und erfrischend aufspielenden 1.FC Nürnberg mit 3:0 abgewatscht, verprügelt, ja – zertreten wurde.

Ein fränkisch-bayerisches Derby unter Flutlicht, das hatte es schon ewig nicht mehr gegeben und dann noch dieses eindeutige Ergebnis durch die Tore von Saenko, Schroth und schließlich Vittek, wobei gerade dessen Tanz durch die FCB-Verteidigung eine Demontage des Rekordmeisters darstellte. Oh wie ist das schön!

Lag es vielleicht daran, dass zum 02.02., also zu Mariä Lichtmess früher traditionell die Dienstboten gewechselt wurden, und die Bayern ja ihren schon 3 Tage vorher gewechselt hatten? Oder daran, dass Franken immer mehr an der bayerischen Herrschaft rüttelt? So wie ein Plakat im Stadion verlauten ließ:

Liebe Bayern
Stoiber weg
– Magath weg
– 3 Punkte weg
Grüße euere Franken

Oder lag es einfach nur daran, dass der Glubb seit Hans-Meyer solche Mannschaften wie Bayern München einfach nicht mehr zu fürchten hat? Egal, das Frankenstadion kochte! Genugtuung für jeden, der sich vom dicken Nachbarskind im Bayern-Trikot immer dummer Sprüche anhören musste!

Oder lag es doch wieder Mal an mir!

Einleitung: Am 24.11.89 stürzte ich beim Zeitungen austragen im Schneegestöber vom Fahrrad und brach mir dem Arm, welcher am nächsten Morgen, einem Samstagmorgen, im Krankenhaus gegipst wurde. So stand ich mit feuchtem Gips meinen Kumpels gegenüber, die mich zum Derby mitnehmen wollten – nach Bettel-Kaskaden von mir redete mein Vater meinen Jungs ins Gewissen und ließ mich schließlich mit…

Zum Glück, denn was folgte, war ein 4:0-Erfolg über die Bayern (Tore: Brunner, Türr, Dusend, Kristl)!

So auch in diesem Jahr: Durch meine OP-Wunde und der noch nicht ganz abgeklungenen Virusinfektion war ich wirklich hin und her gerissen, und hätte wohl jedes andere Spiel sausen lassen müssen – nicht aber das Derby! Unter Kopfschütteln meiner Holden zog ich mit Wollmütze, Schlafanzughose unter der Jeans und zusätzlichen Skisocken für meinen in keinen Schuh passenden Fuß – und natürlich mit Frankenfahne – los! Wieder Mal zum Glück!!

Aber nicht, dass jetzt einige Leute auf die Idee kommen, mir jedes Mal vor dem Derby eine Verletzung oder eine Infektion zuzufügen, und mich dann ins Stadion zu zerren… was nämlich nicht so schön war, war, dass als Nürnberg den neuen Bayernbadschdooch (erster Bayern-Abwatsch-Gedenktag laut Klaus Karl Kraus am 02.12.1967 Club-Bayern 7:3) gebührend und überschwänglich feierte, trottete ich mich wieder nach Hause zu ACC Hustenlöser und ner Tasse heißen Tee! Also lag ich am nächsten Tag nicht vom Feiern flach, wie Stoibär das vermutete… 🙂

Mehr Berichte bei Clubfans.de

 
 

Ein Kommentar zu “Nuremberg defeats bayern”

  1. Glubb-Blog » Blog Archiv » Bayernbadschdooch 02.12. (Nürnberg - München 7:3) sagt:

    […] Siehe hierzu auch Blogabfertigungs “Nuremberg defeats bayern” […]

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>