Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Harald Schmidt wird fünfzig…

Erstellt von Andreas Brandl am Samstag 25. August 2007

…will aber nicht feiern“ so lautete die hochinteressante Hommage an „Dirty Harry“ von Klaus Michael Heinz, die gerade in der ARD lief.

Das besondere war, dass immer auf der linken Seite die Jahreszahlen der Aufnahmen eingeblendet waren. Es wurde natürlich sein Werdegang beleuchtet, immer nett unterbrochen durch amüsante Aussagen von Harald bei Talkshows oder Interviews. So behandelte man u.a. die Sendung „Schmidteinander„, die er zusammen mit Herbert Feuerstein moderierte, sein mäßiger Erfolg bei „Verstehen Sie Spaß…?„, sein Wechsel zu SAT.1 und die Anfänge als Late-Night-Talker. Seine ersten Gehversuche als harter Showmaster, was ihm letztendlich den Namen „Dirty Harry“ eingebrachte.

Herausragend hier die Angelegenheit mit Bettina Böttinger: Diese meinte damals, er sei zu „lasch“ und müsse härter werden, woraufhin er ein Bilderrätsel mit 4 Fotos präsentierte. Im einzelnen waren da zu sehen: eine Ausgabe der Zeitschrift Emma, eine Flasche Eierlikör, eine Klobrille und Bettina Böttinger. Die Frage war dann: „Was haben diese Dinge gemeinsam?“ – Schmidt antwortete selbst: „Diese vier Dinge würde kein Mann freiwillig anfassen„. Einige Wochen später kam Frau Böttinger dann in die Harald-Schmidt-Show, verkündete, dass sie das gar nicht witzig fand und verließ mitten im Interview die Show!

Was leider nicht gezeigt wurde, war wie Schmidtchen in einer der nächsten Sendungen reagierte: Er präsentierte abermals das Bilderrätsel und stellte auch die gleiche Frage. Nur war die Antwort diesmal „Das sind alles Dinge, die unser Leben ein kleines bisschen schöner machen„!

Das Schmidt als Schauspieler begonnen hat wissen viele, dass er aber vor ein paar Jahren von der Zeitschrift „Theater heute“ von einer unabhängigen Kritikerjury zum „Besten Nachwuchsschauspieler des Jahres 2002“ (30.08.2002 Quelle hier) gewählt wurde, war auch mir unbekannt. Das Kulturmagazin widmete ihm sogar einen 8-Seitigen Bericht (Interview hier). Ausgezeichnet wurde er offenbar für seine Rollen in „Claus Peymann kauft sich keine Hose, geht aber mit mir essen„, „Die Direktoren“ (Schauspielhaus Bochum) und „Warten auf Godot„. Aber nicht nur die hohe Kultur (Kriminalpolizei – Zu wem wolln sie denn…) hats ihm angetan, er spielte auch in einigen Spielfilmen mit, so u.a. „Nich mit Leo„, „Late Show„, „Vom Suchen und Finden der Liebe„.

Gegen Ende des Berichts wurde ganz deutlich auf eine offenbare Feindschaft zwischen Schmidt und Johannes B. Kerner eingegangen. So erklärt Harald in einem „Werkstattgespräch“ (Unterhaltung nach der Show mit Zuschauern) dass man JBK nicht mehr in die Sendung einladen werde und echauffiert sich weiter über dessen sensationsgeile Berichterstattung vom „Massaker von Erfurt“ (2002).

Weiter durften natürlich der Griff an die Brust von Samantha Fox, der „Lecker“ über Verona Pooths Gesicht (damals Verona Feldbusch) und die 4stündige Dampferfahrt nicht fehlen! Für alle die es verpasst haben, es wird wiederholt und zwar

Herr Schmidt wird 50, will aber nicht feiern
22:40 Uhr, WDR, Samstag, 25.08.07

Also anschauen, oder gleich aufnehmen! Update: Ich hab es aufgenommen, aber das WDR hat einen Tatort gesendet… eigenartig war nur, dass der „Guide plus“ als Titel „Herr Schmidt wird 50, will aber nicht feiern“ verwendete…?

Netter Bericht auch auf beim FocusPolenwitze, Busengriffe, Musikantenstadel

 
 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>