Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Türkei wirklich eine Reise wert?

Erstellt von Andreas Brandl am 26. Oktober 2007

Jetzt sitzt Marco W. immer noch in der Türkei in Untersuchungshaft! Heute wurde der Missbrauchprozess gegen 17-Jährigen Deutschen erneut vertagt – ich glaube bereits zum 6. Mal! (FAZ.net)

Er sitzt damit weiterhin in Antalya im Gefängnis, für eine Tat, die er an Ostern (!) begangen haben soll. Obwohl die Ärzte beim mutmaßlichen Opfer Charlotte damals nichts feststellen konnten und obwohl sie damals gesagt hatte, dass – was auch immer – mit ihrem Einverständnis geschehen ist, wurde heute ihre Aussage dem Gericht vorgelegt. Doch leider ist die 170-seitige Vernehmung der 13-jährigen Britin auf Englisch, und müsste erst übersetzt werden!

Da das wahrscheinlich wieder dauert, wollen nun die Anwälte des deutschen Schülers den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte einschalten!

Zurecht wie ich meine! Denn mal völlig außer Acht gelassen, was damals vorgefallen ist, bis zum Beweis der Schuld ist jeder Mensch erstmal unschuldig – nur leider nicht in der Türkei! Das kann man dem Jungen nicht antun, denn es könnte immer noch sein, dass er gar nichts getan hat!!

Ich finde jeder sollte sich überlegen, ob er in dieses Land überhaupt noch in den Urlaub fahren sollte. Denn was haben wir nicht alles schon gehört? So hat z.B. mal ein Kind einen Stein vom Strand mitgenommen und der musste Vater dafür ins Gefängnis!

Aber offenbar schert sich da niemand darum, denn bisher hat die Konjunktur der Türkei-Urlaube kein Buchungsdelle zu verzeichnen gehabt!

Wie heißt es in Jerry Maguire – Spiel des Lebens: Naja, jeder muss selbst sehen, wie er unglücklich wird…

Siehe auch www.freiheit-fuer-marco.de

Abgelegt unter Politik und Wirtschaft | Keine Kommentare »

Mehdorn ist Sprachpanscher des Jahres

Erstellt von Andreas Brandl am 25. September 2007

Eigentlich wollte er nur zeigen, dass die Bahn ein auf die Zukunft ausgerichtetes und weltoffenes Unternehmen ist, das fertig für den Börsengang ist, und nun bekommt er vom Verein Deutsche Sprache (VDS) den Titel “Sprachpanscher des Jahres 2007“!

Wegen Bezeichnungen wie “Counter” statt “Schalter” und “Service-Point” statt einer “Auskunft” ist er schon der zweite Bahnchef nach Johannes Ludewig dem diese zweifelhafte Ehre zuteil wird. Der Vereinsvorsitzende Walter Krämer führt sogar noch näher aus: “…und zum Pinkeln muss man zu McClean!”. Der Zusammenschluss VDS (weltweit mehr als 30.000 Mitglieder) kritisiert seit mehreren Jahren die “überflüssige Verwendung englischer Begriffe” in Deutschland.

Auf Platz 2 hinter Mehdorn landete der Präsident des Niedersächsischen Turnerbundes, Heiner Bartling, der eine Informationsschrift mit Formulierungen wie “highlights for beginners“, “kids in action” oder “dance4you” verantwortete!

Die bisherigen Sprachpanscher:

  • 2006: Günther Oettinger
  • 2005: Prof. Dr. Herbert Beck
  • 2004: Markus Schächter
  • 2003: Dr. Gerhard Mayer-Vorfelder
  • 2002: Dr. Klaus Zumwinkel
  • 2001: Wolfgang H. Zocher
  • 2000: Prof. Dr. jur. Andreas Heldrich
  • 1999: Dr. Johannes Ludewig
  • 1998: Ron Sommer
  • 1997: Jil Sander

(laut vds-ev.de)

via blaetterrauschen.de

Abgelegt unter Tests, Umfragen | 1 Kommentar »

Neues schockierendes Bundeswehr-Video aufgetaucht

Erstellt von Andreas Brandl am 3. Juli 2007

Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt, aber was ist nur mit unserer Truppe los? Erst verursachen sie eine Welle der Empörung durch Totenschändung in Afganistan (die berühmten Totenkopffotos) und dann taucht ein Film auf, auf dem ein Ausbilder Wehrdienstleistende dazu auffordert, auf fiktive Afroamerikaner zu feuern und diese mit dem Kraftausdruck “Motherfucker” zu beschimpfen – diesmal war Amerika empört! Und nun gibt es wieder etwas erschreckendes aus Usbekistan, aber urteilen Sie selbst:


Das Video gibts noch bei Trendhure

(Bei youtube wurde das Video sofort entfernt – ich habs doch gar nicht so gemeint… 🙂 Im Ernst, ich finde den Film spitze! Englands Antwort gibts hier)

So weit ich gehört habe, gab es daür einige Rüffel von der Obrigkeit – was ich aber nicht verstehen kann, denn endlich mal wird die Bundeswehr als gutgelauntes Team dargestellt, wie wir es sonst nur aus amerikanischen Propaganda-Filmen Vietnam-Filmen kennen. Endlich mal wirklich Eine starke Truppe! 🙂

Der Tanz muß übrigens ein Renner auf Malle sein! Wer mitmachen will, der Text lautet: “Komm hol das Lasso raus, wir spielen Cowboy und Indianer wir reiten um die Wette, ohne Rast und ohne Ziel; hast Du mich umzingelt, werd’ ich mich ergeben, stell mich an den Marterpfahl, komm hol das Lasso raus, so wie beim ersten Mal” von Olaf Henning und eine Anleitung zum Tanz gibt es bei mallorca-cowboys.de.

Anmerkung zu den Totenkopf-Fotos: Ich denke, dass so eine Truppe junge Männer immer “irgend nen Scheiss baut”. Und wenn dann noch die Belastung der Entzivilisierung auf die psychische Belastung trifft, die durch Eindrücke von toten und verletzten, oder gar zerfetzten Menschen entsteht, beginnt der Mensch sind abzuschotten und abzuhärten. Ich denke, das ist in extremen Situationen immer mal drin. Wartet nur mal bis Aufnahmen von Bestattern oder Leichenwäschern auftauchen – deren Handhabe kann auf Außenstehende sicherlich auch extrem befremdlich wirken… was aber nicht heißt, dass es in Ordnung ist, ganz klar. Man müßte nur die jungen Kerle besser darauf vorbereiten!

Englands Antwort gibts hier
Amerikaner auf dem Flugzeugträger hier!

via Stoibär

Abgelegt unter Fun, Web-Videos | 8 Kommentare »

Test: Kennen Sie die DDR?

Erstellt von Andreas Brandl am 29. Juni 2007

Ich mach ja hin und wieder gerne mal bei solchen Wissenstests mit und hab zu meiner Freude beim “FTD-Test um Deutscher zu werden” mit “Auszeichnung!” bestanden! *prahl*

Heute hab ich wieder einen gemacht: “Kennen Sie die DDR?” von Stern.de! “Auferstanden aus Ruinen”, so begann die Hymne der DDR. Was wissen Sie noch? Ja, aber zum Teil waren da schon recht schwere Fragen dabei, aber mit Stolz kann ich sagen, dass ich als Wessi “das rote Deutschland” ganz gut kenne:

Ergebnis: Sie haben 67% der maximal erreichbaren Punkte

Jeder, der mich übertrumpfen will kann auch hier mitmachen und mir ne Hardcopy schicken!

Update: Jaja, bei dem Thema DDR kenn ich mich nicht aus, und schon machen alle mit! Auch Farlion war besser als ich:

Farlions Ergebnis: Sie haben 75% der maximal erreichbaren Punkte

Aber als ich beim Deutschland-Test der FTD 39 von 42 Fragen richtig hatte, hat keiner von Euch mitgemacht!! 😉

Abgelegt unter Geschichte, Tests, Umfragen | 10 Kommentare »

So sprechen die Jugendlichen 2007

Erstellt von Andreas Brandl am 18. Januar 2007

Das hier habe ich von Olaf geschickt bekommen. Es soll die Jugendsprache 2007 sein. Ich findes das zum Teil sehr originell:

abdrücken: Zungenküsse austauschen
Abgestempelt: keine Jungfrau mehr
Achselfasching: behaarte Achseln
Achselkaffee: Schwitzfleck unterm Arm
Achselmoped: Deoroller
Alimenten-Kabel: Penis
Alugurke: Fahrrad
aufbitchen: sich schminken
Bären-Killer: rasierte Frau
Bienenkotze: Honig
Cellulite-Zentrum: Schwimmbad
Ceranplatte: Glatze
Clerasil-Testgelände: verpickeltes Gesicht
Dachhase: Katze
De luxe: super, toll, großartig
dönern: eine Blähung haben
Drahtfresse: mit Zahnspange
DVD: Depp vom Dienst
Elefantenrollschuh: kleines Auto
Entsafter: Sexualpartnerin
Filet: hübsches Mädchen
Freibiergesicht: Schnorrer
Fünf-Finger-Rabatt: Diebstahl
Gazellenfraktion: Gruppe dünner Mädchen
Golfplatz: leichtes Mädchen
Hobbit: kleiner Mensch
Hülsenfrucht: Bierdose
Ikeakind: Schwede/ Schwedin
Karotten-Rambo: Schwächling
Kasper in der Schublade: schwanger
Klugscheißmodus: Besserwisser
Knallhütte: Bordell
Kommunikationskeule: Telefon
Krampfader-Geschwader: Rentner-Gruppe
Landkreis-Matratze: leichtlebiges Mädchen
Lunge bräunen: rauchen
Murmelschuppen: Kirche
Muschi-Dübel: Tampon
Nebenchecker: Nachbar
Nippel-Wetter: Kälte
one pack: Bierbauch
Orgasmus-Beschleuniger: Schnurrbart
Parmesanregen: Schuppen
Popelplane: Taschentuch
Pudding-Dampfer: Dicke
Pulloverschwein: Schaf
Rennleitung: Polizei
Rentner-Bravo: Apothekenrundschau
Restaurant zur Goldenen Möwe: McDonalds
rolexen: angeben
Teppichporsche: kleiner Hund
Tittenfisch: Mann mit Schwabbelbrust
Toastbrot: blasse Person
Vollpfosten: besonders dumm
Vorstufe: Flirt
X-Man: Mathelehrer
Zehentanga: Flip Flops

Wer noch mehr Wörter wissen will findet eine größere Aufstellung bei dartcafe.de

Nur muß ich leider sagen, dass die Jugendsprache, die ich bisher kennenlernte kaum als Sprache durchgehen würde! Oder würdet Ihr sagen, dass “ey alta, isch weiß – voll krass odda” Sprache ist? Und so sprechen Leute, die aufgrund ihrer Abstammung eigentlich schon des Deutschen mächtig sein sollten… 🙂

Abgelegt unter Fun | 4 Kommentare »

Fanmeile ist Wort des Jahres

Erstellt von Andreas Brandl am 15. Dezember 2006

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden hat das Wort des Jahres 2006 gekürt: Fanmeile

So hinterlässt das Großereignis Fußball-Weltmeisterschaft auch hier seine Spuren: Das besondere war, dass hier tausende Fans friedlich ihre Fussballleidenschaft auslebten.

Auf Platz 2 finden wir “Generation Praktikum“, weil heutzutage so viele junge Leute nach Ausbildung oder Studium keinen Arbeitsplatz finden – und auf Platz 3 den “Karikaturenstreit” wegen der heftigen Auseinandersetzungen um die Dänischen Mohammed-Karikaturen.

Trauer in Bayern, denn der Ploblembär schaffte es leider nur auf Platz 7, Platz 8 ist erst seit kurzem bekannt “Poloniumspuren” und dann geht´s weiter mit WM2006: “Klinsmänner” und “schwarz-rot-geil!“.

Top10 Wörter des Jahres 2006

  1. Fanmeile
  2. Generation Praktikum
  3. Karikaturenstreit
  4. Rechtschreibfrieden
  5. Prekariat
  6. Bezahlstudium
  7. Problembär
  8. Poloniumspuren
  9. Klinsmänner
  10. schwarz-rot-geil!

Das erste Wort war “heiße Höschen” im Jahre 1970, für 2005 wurde “Bundeskanzlerin” zum Wort des Jahres gewählt.

Und was wird das Unwort des Jahres 2006? Nach der WM kann doch nur sein: Italien

Quelle B5aktuell und netzeitung.de

Abgelegt unter Allgemein, Tests, Umfragen | 2 Kommentare »