Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole N├╝rnberg

Lasso-Film: Amis mit Special-Effects

Erstellt von Andreas Brandl am Samstag 11. August 2007

Oder will es jemand Betrug nennen? ­čśë Nein, nein, Special-Effects! Denn bei einem amerikanischen Film muss man ja immer damit rechnen, dass das was man sieht, nicht der Wirklichkeit entspricht. So nun auch bei unseren Armee-Filmchen.

Nicht wenige haben sich gedacht “Mensch, k├Ânnen die sich bewegen” als die Flugzeugtr├Ąger-Besatzung der USS Abraham Lincoln hier hochwertige Musik-Videos pr├Ąsentierte, und damit sowohl die Bundeswehr mit ihrem steifen “Lasso-Dance“, als auch die Engl├Ąnder mit ihrem “lustigen Marschieren” in den Schatten stellten. Beim Breakdance streckte sogar einer der kreiselnden T├Ąnzer seine Zunge raus, Wahnsinn!

Doch es ist gefaked, wie man an diesem Bild erkennen kann:

Betrug beim Video vom Flugzeugtr├Ąger

Vermutlich kam hier das Gurtzeug und die Haupttragegurte eines Fallschirms zum Einsatz, was bei den vielen Piloten auf dem Carrier ja nicht verwunderlich ist. Au├čerdem ist der Pappkarton auf einem h├Âheren Niveau als der Boden! Also k├Ânnen die gar nicht sooo toll tanzen… ­čśë

Naja, trotzdem bewegen sie sich besser zur Musik als unsereins!

 
 

3 Kommentare zu “Lasso-Film: Amis mit Special-Effects”

  1. StoiB├Ąr sagt:

    Sie machen das doch nur in bester amerikaischer Tradition! Schliesslich war die Mondlandung ja auch nur ein Fake!

  2. N├╝rnberger sagt:

    Hollywood ist eben allgegenw├Ąrtig.

  3. fahnenmeier sagt:

    wartet mal ab wie wir in unserem film erst tanzen werden! ­čśë

Kommentar schreiben

XHTML: Sie k├Ânnen diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>