Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Trackback, Pingback oder Permalink?

Erstellt von Andreas Brandl am 18. Oktober 2006

Als Weblog-Einsteiger bin ich von den Funktionen des WordPress hellauf begeistert. Mit ein paar Plugins “gepimpt” (verbessert) macht das Ding fast alles alleine.

Da die Blog-Sucht nun völlig ausgebrochen ist stoße ich nun vermehrt auf Fragen, wie z.B. Was ist der Unterschied zwischen Trackback und Permalink? Gut, die Funktion ist mir klar:

Wenn man in seinem Weblog aus einem anderen zitiert und dieses Zitat mit einem Link versieht, dann wird der geschriebene Artikel beim zitierten unter den Kommentaren mit einem Auszug aus dem Text aufgeführt. D.h. der zitierte wird dadurch aufgewertet, da ihn jemand für so wertvoll hielt auf ihn zu verlinken oder Passagen daraus zu übernehmen. Gleichzeitig erhält der Zitierende (in diesem Falle wir) einen Link vom zitierten auf den eigenen Blog.

So, das war jetzt 6x die Wortfamilie “Zitat” (kylaloo hat einfacher formuliert)… nur: Ich habe mir bisher die Links immer aus der Adressleiste geholt und bei mir eingefügt, wofür bräuchte ich dann einen Trackback oder einen Permalink? Oder gar einen Pingback?

Update:

Diese Dinge dienen immer dazu themenverwandte Berichte zu verknüpfen, und zwar sowohl für interessierte Leser, als auch für Suchmaschinen:

Trackback: Jedes Posting in einem Blog hat eine Trackbackadresse, schreibt man einen Artikel der gleich oder ähnlich ist, kann man einen Trackback an diese Adresse senden lassen und der Trackback erscheint dort als Kommentar. (Boje erklärt es ausführlich)

Pingback: Wenn man ein Blog verlinkt, versucht WordPress, so diese Option aktiviert ist, das verlinkte Blog auf eben diese Weise zu benachrichtigen. Wieder erscheint ein Kommentar im angepingten Blog. Die Funktion nutzt auch wordpress.de beim “frisch gebloggt”, damit dort jeder neue Beitrag erscheint.

Permalink: Der feste URL des Postings. Damit kann man ihn direkt aufrufen, selbst wenn er verschoben wurde.

Danke an Schrottie

Abgelegt unter Wordpress | 4 Kommentare »