Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Rutschen? Ja, vielleicht mir den Buckel runter!

Erstellt von Andreas Brandl am Freitag 30. August 2013

Es ist ja wieder Volksfestzeit in Nürnberg, genauer gesagt, „Herbstvolksfest“ heisst das was derzeit neben der Kongresshalle die Besucher anlocken soll. Die „Macher“ des Volksfestes werben ja gerne mal mit dem Slogan „Fest für alle Franken„, doch wenn man dann dort mit offenen Augen durch die Massen geht, sieht es eher nach einem „Wiesn-Abklatsch“ aus: Dirndl, Lederhosen und gefühlt jedes 2. Fahrgeschäft heißt „Bayrisches Wasweißich“ oder „Münchner Dingsbums“. Würg. 😉

Naja, ich vermute mal, dass die Fahrgeschäfte in München gut Kasse machen wollen und sich darum so nennen.

Doch den Vogel schießt die „Bayern Rutsch’n“ ab. Mit zwei Kleinkindern auf Volksfestbesuch, die natürlich zu gerne überall runter rutschen. Ich wollte mich zwar weigern auf dieses „Möchtegern-Folklore-Werk“ zu steigen, aber Kinderaugen können so überzeugend sein.

Also an die Kasse und die Dame gefragt, ob denn die Kleine alleine rutschen darf. Nein, da ist sie noch zu klein, da müsse ich schon mit. Ok, Fräulein, was muss ich dann zahlen? „2 Personen á 2,50 Euro“ gibt sie mir zu verstehen. Also 5 Euro für RUTSCHEN? Da is kein Looping dabei und es dauert nur 5 Sekunden! Noch dazu wäre ich nur eine Begleitperson?

Also hab ich gesagt, dass wir für dieses Geld lieber Karussellfahren gehen.

Da kriegt die Maus 5 Fahrten dafür und hat 15 Minuten Spaß! 🙂

Aber diese komische Rutsche soll ruhig so weitermachen und am besten die Preise noch anheben, dann muss ich wenigstens nicht auf solch blau-weißen Blödsinn rauf. 🙂

Ergo hatten meine Kleine und auch ich was davon!

 
 

2 Kommentare zu “Rutschen? Ja, vielleicht mir den Buckel runter!”

  1. bullion sagt:

    Ich war dieses Jahr noch gar nicht auf dem Volksfest. Die Rutsche wäre auch was für meine Kleine, doch ist das ja schon fast unverschämt teuer.

  2. andy sagt:

    @bullion: Geh zum Karussell, da hast mehr für des Geld. Also ich finde es sehr unverschämt!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>