Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Englands Antwort auf den Lasso-Film der Bundeswehr

Erstellt von Andreas Brandl am Mittwoch 8. August 2007

Vor kurzem habe ich hier über ein paar Soldaten der Bundeswehr in Usbekistan berichtet, die ein witziges Video zum Song „Komm hol das Lasso raus“ von Olaf Henning gemacht haben. Leider haben die lustigen Gesellen, die auf diesem Filmchen zu sehen waren, Ärger mit ihren Vorgesetzten bekommen, woraufhin ich die „Cowboys und Indianer“ vorübergehend entfernt hab. Nun zeigen uns die Briten wie sie sich so ein Armee-Filmchen vorstellen:

Wenn man sich das „gut gelaunte Marschieren“ und die Oberkörper der Herren ansieht, erkennt man gleich: „jeb, es sind Briten“ – und sie beweisen mal wieder, dass sie oft eine sehr eigene Art von Humor haben (Engländer bei der WM in Nürnberg). Die Liedauswahl ist auch nicht gerade originell (Tony Christie: Way to Amarillo), aber sie haben sich organisatorisch wirklich Mühe gegeben: Es wurde alles in einem Zug aufgenommen. Mal sehen, ob „Lucky Pierre as Peter Kay„, Toe-head, Randi Mofoe und „The Munganator“ vom „Supreme Comd Allied Forces“ in Al Faw Peninsula, Irak auch Ärger bekommen, da sie auch noch so frech waren und einen Abspann kreiert haben.

Und ich möchte nicht wissen, wie Bundeswehr-Verantwortliche regieren würden, wenn sich unsere Jungs in Unterhosen, als „blinder Schütze“ oder „vom Chemie-Klo runtergrüssend“ dargestellt hätten. 🙂

Außerdem erinnert mich der Film irgendwie an „the red fox“ (…the children coming home from school, laughing, laughing, hahahaha…), bei dem 3 Männer einen Formationstanz machen und ein vierter immer nicht mitkommt. Kennt den jemand?

Ich finde den Lasso-Film besser!
Filme der Amerikaner auf dem Flugzeugträger hier!

via Stoibär und Larko

 
 

4 Kommentare zu “Englands Antwort auf den Lasso-Film der Bundeswehr”

  1. fahnenmeier sagt:

    sorry, aber der film ist geiler als der lasso film.

    warum?

    1. die musik ist besser (wer hat den scheiss lasso song nochmal komponiert? gehört weggesperrt!)
    2. die organisation ist aufwendiger
    3. viel mehr ideen wurden umgesetzt
    4. highlights wurden mitreingebracht

    ich glaub ich steh jetzt vom schreibtisch auf und dreh ne runde durch die firma! *is this the way to amarillo …“

  2. nadine sagt:

    Blöde Kopie!!! Ich find das Lasso besser *tanz*

    Da musste ich voll lachen, weil es Spass beim zuschauen macht – die Engländer versuchen nur lustig zu sein… die anderen sind es – wenn vielleicht auch unfreiwillig.

  3. B.N. sagt:

    Ich glaube eher, dass das Bundi-Video die Antwort auf das Briten-Video war… Der Amarillo-Klassiker ist doch schon mindestens nen Jahr alt, und geisterte damals durch sämtliche Medien und blieb glaub ich ohne große dienstliche Konsequenzen (Was kann auch schlimmer sein, als im Irak stationiert zu sein???) *g*

  4. NEWS HQ sagt:

    Bloggen und “YouTube”-en für britische Soldaten künftig tabu

    Das britische Verteidigungsministerium hat neue Richtlinien erlassen, die es den Angehörigen des Militärs künftig faktisch verbietet, sich über ihre Erfahrungen im Einsatz über moderne Kommunikationsmittel mitzuteilen und Geld …

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>