Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

GEZ is doch nicht blöd

Erstellt von Andreas Brandl am Dienstag 29. Juli 2008

So ungefähr könnte die Quintessenz aussehen, wenn da schön viel Leute mitmachen! Aber der Reihe nach:

Beim Datenschutz-Blog hab ich gelesen, dass man bei der Frage „Und jetzt nennen Sie mir bitte noch Ihre PLZ“ an der Kasse durchaus häufiger die Aussage verweigern sollte, damit die „Unternehmen den Datenschutz als Kundenwunsch“ einstufen. Denn in einem solchen Fall trüge die Kassiererin nämlich 00000 oder 99999 ein, was in der Statistik erscheint, aber eben nicht zugeordnet werden kann.

Stoibär hat vor ein paar Monaten dazu schon die Aktion von Benjamin Handelsmärkte für Helgoland“ aufgegriffen und rät immer die Postleitzahl der Nordsee-Insel anzugeben: 27498!

Noch besser fände ich aber den Vorschlag von Freddy, der immer die Postleitzahl der GEZ angibt: 50656!

Bestimmt mal witzig, wenn dann die Auswertung kommt, dass die GEZ deutschlandweit CD-Rohlinge kauft! 😉

Ich bin doch nicht blöd!

 
 

2 Kommentare zu “GEZ is doch nicht blöd”

  1. Ihre Postleitzahl bitte - Der Hönower sagt:

    […] einfache und geniale Lösung habe ich nun beim StoiBär und bei Blogabfertigung gelesen. Nun brauche ich nur noch zwei Fünfer-Zahlenreihen auswendig […]

  2. Thomas sagt:

    Das mit der GEZ ist ne gute Idee 🙂 . Eine weitere Variante wäre vielleicht auch die PLZ des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden, da würden die Daten das Übel direkt an der Wurzel treffen…… 65189 Wiesbaden 😀

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>