Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Grill-Innovation: Anfeuern leicht gemacht

Erstellt von Andreas Brandl am 7. Februar 2009

Die doch recht junge Tradition des Wintergrillens halte ich mit Vorliebe am Leben. Und als überzeugter Grill-Meister dachte ich, dass ich so ziemlich alles gesehen habe. Doch ein Besuch in Halle/Saale hat mich nun eines Besseren belehrt!

Um einen Grill anzuzünden verwenden die Herren der Schöpfung die unterschiedlichsten Methoden: Grillanzünder flüssig oder als Würfel, zusammen mit Föhn oder Wedel, manche pusten mit dem Mund und andere nutzen sogar eine Heissluftpistole. Mit all diesen Dingen ist nun Schluß: Die Firma WEBER hat einen runden Zylinder auf den Markt gebracht (siehe Bild), der alles alleine erledigt.

Rapidfire Anzündkamin

Einfach einen Grillanzünderwürfel in den leeren Grill, diesen anbrennen und den Zylinder gefüllt mit Holzkohle oder Briketts daraufstellen. Das wars! In den nächsten 15 Minuten wird nun die unterste Schicht zu glühen beginnen und das Rohr zu einer Art Schlot machen. Je heißer die Kohle, desto mehr Luft wird durch die Schlitze am unteren Rand nach oben gezogen. Nach ner viertel Stunde glüht der gesamte Inhalt und kann mittels der Griffe (Bild rechts) in den Grill gekippt werden. Nun kann man das Fleisch auf den Rost legen!

Nachteil: Das Anzünden ist damit so einfach, dass es auch eine Frau erledigen kann – eine weitere Männerbastion ist im Begriff zu fallen! 😉

DSC00959.JPG

Abgelegt unter live-blogging | 1 Kommentar »