Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Fotowettbewerb: Ich bin blau!

Erstellt von Andreas Brandl am 1. Dezember 2007

Das Chitime-Blog hat einen Wettbewerb für Bilder ausgerufen, bei dem es sogar Sachpreise (u.a. das Buch „Also sprach Zarathustra“ von Friedrich Nietzsche) zu gewinnen gibt!

Da mach ich doch gleich mit! Thema „FARBE:BLAU!

Chitime-Fotowettbewerb! Mach mit! (Teilnahmebedingungen hier)
Wer teilnehmen möchte, muss per e-mail ein Bild einschicken, Name und Adresse mitteilen und zu dem Pic Angaben machen bezüglich Aufnahmeort, Kamera, etc. Die Teilnehmer müssen ihre Bilder selbst fotografiert haben!

Die bisherigen Einsendungen findest Du hier

Ich bin Bild Nr. 3 „Blick vom Burj al Arab auf das Jumeirah Beach Hotel“ aus meinem Dubai-Urlaub 2005

Wer für mich stimmen will, nur zu! 😉

Letzte Suchbegriffe dieses Artikels:

mittwochsmuschi bilder;

Abgelegt unter Tests, Umfragen | Keine Kommentare »

Türkei wirklich eine Reise wert?

Erstellt von Andreas Brandl am 26. Oktober 2007

Jetzt sitzt Marco W. immer noch in der Türkei in Untersuchungshaft! Heute wurde der Missbrauchprozess gegen 17-Jährigen Deutschen erneut vertagt – ich glaube bereits zum 6. Mal! (FAZ.net)

Er sitzt damit weiterhin in Antalya im Gefängnis, für eine Tat, die er an Ostern (!) begangen haben soll. Obwohl die Ärzte beim mutmaßlichen Opfer Charlotte damals nichts feststellen konnten und obwohl sie damals gesagt hatte, dass – was auch immer – mit ihrem Einverständnis geschehen ist, wurde heute ihre Aussage dem Gericht vorgelegt. Doch leider ist die 170-seitige Vernehmung der 13-jährigen Britin auf Englisch, und müsste erst übersetzt werden!

Da das wahrscheinlich wieder dauert, wollen nun die Anwälte des deutschen Schülers den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte einschalten!

Zurecht wie ich meine! Denn mal völlig außer Acht gelassen, was damals vorgefallen ist, bis zum Beweis der Schuld ist jeder Mensch erstmal unschuldig – nur leider nicht in der Türkei! Das kann man dem Jungen nicht antun, denn es könnte immer noch sein, dass er gar nichts getan hat!!

Ich finde jeder sollte sich überlegen, ob er in dieses Land überhaupt noch in den Urlaub fahren sollte. Denn was haben wir nicht alles schon gehört? So hat z.B. mal ein Kind einen Stein vom Strand mitgenommen und der musste Vater dafür ins Gefängnis!

Aber offenbar schert sich da niemand darum, denn bisher hat die Konjunktur der Türkei-Urlaube kein Buchungsdelle zu verzeichnen gehabt!

Wie heißt es in Jerry Maguire – Spiel des Lebens: Naja, jeder muss selbst sehen, wie er unglücklich wird…

Siehe auch www.freiheit-fuer-marco.de

Abgelegt unter Politik und Wirtschaft | Keine Kommentare »

Entspannung am Strand

Erstellt von Andreas Brandl am 16. September 2007

Das was ich gestern empfohlen habe ist nicht nur entspannend, sondern auch einschlaefernd… dauert eine Stunde!

Gerade geb ich mir das hier: Sugar Ray Banister – Dubmystizismus

Alles vor dem DomRep-Urlaub auf den MP3-Player geladen. Und der Seitenzaehler von Andy Hoppe stimmt auch wieder!!

Abgelegt unter Musik | Keine Kommentare »

Aufzugsmusik am Strand

Erstellt von Andreas Brandl am 15. September 2007

Ich liege gerade am Strand in der Dominikanischen Republik und hoere das hier:

Sugar Ray Banister

(Download ist auch moeglich) Das nenn ich Entspannung!

Aber was ist denn mit meinem Seitenzaehler los? Hatte Andy Hoppe einen Datenbank-Absturz? Weiss da jemand was?

Abgelegt unter Musik | 2 Kommentare »

„Urlauber sin Oaschlecher“

Erstellt von Andreas Brandl am 7. September 2007

sagt mein fraenkischer Kumpel (Urlauber sind Ars..loech..) hier am Strand der (Deutschen) Dominikanischen Republik und hat voellig Recht. Ueber den Grossteil der Urlauber muss man sich echt aufregen!

Da will jeder in „unberuehrte Gegenden“, auf „einsame Inseln“ und dann benehmen sie sich, als waer der Zimmerservice dauernd hinter ihnen her: Zigarettenkippen en mas am Strand, Muelleimer werden kaum genutzt! Auffuehren wie Sau, und dann weiterziehen, wenn es zu schmutzig ist…

Oder bin ich vielleicht nur ein spiessiger Deutscher? Glaube ich nicht, denn ich empfinde es hier als paradiesisch und moechte, dass es auch so bleibt!!

(PS: Internet-Cafe im Bavaro Princess 60 Minuten fuer 10 Dollar geht in Ordnung, oder? Aber leider gibts hier einen Firefox mit Rechtschreibpruefung, also sorry fuer meine Fehler!)

Abgelegt unter Leben | 3 Kommentare »

Die negativen Seiten eines Buffets in der DomRep

Erstellt von Andreas Brandl am 10. Dezember 2006

Die DDR (Deutsche Dominikanische Republik) gehört zu meinen Lieblingsurlaubsorten und da mein Kumpel und Schalke-Fan Fliesengott da kürzlich eine „geilen Urlaub“ verbracht hat, rückt dieses Ziel wieder in unser Planungs-Blickfeld – wir brauchen nur noch nen Lottogewinn!

Er war ganz begeistert von seinem Hotel, dem „Bahia Principe Punta Cana“ am schönen Bavaro-Strand, wo ich auch schon mal vor Jahren 2 Wochen im Fiesta Bavaro geniesen durfte. Also erkundige ich mich gleich mal auf holidaycheck.de über dieses Hotel:
Vorne weg, das Hotel bekommt von 6 möglichen Punkten Sonnen in 133 Berichten 5,1 Sonnen! Doch sticht da unter den ganzen hervorragend-Berichten einer mit 3,2 Sonnen raus: Der Bericht der Düsseldorferin Tanja. Oh Gott, was muss die erlebt haben, um den Schuppen so abzustrafen?! Ich darf deshalb hier einige Passagen zitieren:

Sowohl Putzfrauen als auch Bedienung sind nur freundlich und bemüht, wenn es vorher obligatorischen Dollar Trinkgeld gab. Gibt man (gerade in den Bars) kein Trinkgeld bringt der Kellner einem genau EIN Getränk (das erste und das Letzte). Um alle weiteren Getränke muß man sich dann entweder selber kümmern oder den Kellner ausdrücklich rufen.

Oh ja, das is wiklich schlimm, wenn der Kellner nicht über gedankenleserische Fähigkeiten verfügt… 😉

Abends haben wir meistens im Buffet Restaurant gegessen… Die Auswahl an Speisen ist in sofern schlecht als dass nichts zusammenpasst. Es gibt z.B. Blumenkohl und dann aber Bratkartoffeln dazu oder Fischfilet mit Spaghetti usw…. Eine gute Zusammenstellung war das nicht.

So und das versteh ich etz wirklich net: Wenn es ein Buffet ist, dann kann man sich doch nehmen was man will, oder wie es Wikipedia definiert „der Gast kann sich seinen Vorlieben entsprechend selbst bedienen„! So ist es also doch jedem seine eigene Entscheidung, wenn man sich zu seinem Fischfilet Spaghetti nimmt, oder grüne Bohnen, oder gleich Erdbeereis… oder seh´ ich da was falsch?

… Steak-House-Raum … auf gefühlte 8 Grad runtergekühlt, so dass wir uns irgendwann geflohen sind und uns vor drohendem Schnupfen in Sicherheit gebracht haben.

Ich glaube die haben sich wirklich geflohen… 🙂

Dieser Urlaub muss wohl wirklich unzumutbar gewesen sein, was sich die Dominikaner nur einbilden nen Pauschaltouristen nicht mit ner Sänfte durch die Gegend zu tragen – unglaublich!
Abschließend und versöhnend möchte ich anmerken, dass es sehr wichtig ist, auch mal andere Meinungen zu lesen, wobei ich einem Bericht sicherlich unter „Nörgler“ abheften könnte. Ich bin aber trotzdem jedem (ja, auch Tanja) dankbar, der auf holidaycheck.de einen Bericht verfasst und ich denke, ich werde das Hotel mal testen

Abgelegt unter Internet, Tests, Umfragen | 3 Kommentare »