Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Vor den Toren Wiens gescheitert

Erstellt von Andreas Brandl am 27. Juni 2008

Eigentlich muss ich ja wirklich sagen, dass ich vor einigen der türkischen Mitmenschen den Hut ziehe! Nach der 2:3-Niederlage gegen Deutschland haben sie einfach mit Ihren Türkei-Flaggen mitgefeiert! Absoluter Respekt!

Ich wüsste nicht, ob ich nach einer Niederlage genauso freundlich geblieben wäre… gut, jetzt kann man wieder sagen, dass beide Teams unterschiedliche Ansprüche haben. Will heißen: Eine Niederlage gegen Deutschland ist für den Türkischen Fussball keine große Sache, im Gegenteil: Es ist sogar ein großer Erfolg! Andersrum wäre es eine „Katastrophe„! Da hätte es ein „Dönerwetter“ (Bild) für die Spieler gegeben!

Trotzdem muss ich das hier einfach posten:

Vor den Toren Wiens gescheitert

Vor den Toren Wiens gescheitert: 1529 – 1683 – 2008 ; Seht’s doch endlich ein, Ihr kommt hier nicht rein!

Ich glaube mit diesem Shirt hätte ich bei unserer Wien-Tour2008 bestimmt viel Ansprache gehabt… 😉

Trotzdem liebe ich solche Spaßshirts! Is ja nicht böse gemeint, liebe Türken! Vielleicht bestell ichs mir noch….

Außerdem hab ich bei fontblog.de eine neue Version der Deutschen Nationalhymne gefunden – klingt gewöhnungsbedürftig!
www.nationalshirts.de

Abgelegt unter Sport | 7 Kommentare »

Türkei wirklich eine Reise wert?

Erstellt von Andreas Brandl am 26. Oktober 2007

Jetzt sitzt Marco W. immer noch in der Türkei in Untersuchungshaft! Heute wurde der Missbrauchprozess gegen 17-Jährigen Deutschen erneut vertagt – ich glaube bereits zum 6. Mal! (FAZ.net)

Er sitzt damit weiterhin in Antalya im Gefängnis, für eine Tat, die er an Ostern (!) begangen haben soll. Obwohl die Ärzte beim mutmaßlichen Opfer Charlotte damals nichts feststellen konnten und obwohl sie damals gesagt hatte, dass – was auch immer – mit ihrem Einverständnis geschehen ist, wurde heute ihre Aussage dem Gericht vorgelegt. Doch leider ist die 170-seitige Vernehmung der 13-jährigen Britin auf Englisch, und müsste erst übersetzt werden!

Da das wahrscheinlich wieder dauert, wollen nun die Anwälte des deutschen Schülers den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte einschalten!

Zurecht wie ich meine! Denn mal völlig außer Acht gelassen, was damals vorgefallen ist, bis zum Beweis der Schuld ist jeder Mensch erstmal unschuldig – nur leider nicht in der Türkei! Das kann man dem Jungen nicht antun, denn es könnte immer noch sein, dass er gar nichts getan hat!!

Ich finde jeder sollte sich überlegen, ob er in dieses Land überhaupt noch in den Urlaub fahren sollte. Denn was haben wir nicht alles schon gehört? So hat z.B. mal ein Kind einen Stein vom Strand mitgenommen und der musste Vater dafür ins Gefängnis!

Aber offenbar schert sich da niemand darum, denn bisher hat die Konjunktur der Türkei-Urlaube kein Buchungsdelle zu verzeichnen gehabt!

Wie heißt es in Jerry Maguire – Spiel des Lebens: Naja, jeder muss selbst sehen, wie er unglücklich wird…

Siehe auch www.freiheit-fuer-marco.de

Abgelegt unter Politik und Wirtschaft | Keine Kommentare »