Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Lenas Sieg: Fast perfekt organisiert!

Erstellt von Andreas Brandl am 31. Mai 2010

Deutschland im Freudentaumel! Zehntausende empfingen gestern in Hannover begeistert Lena Meyer-Landrut nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 2010! Der größte Erfolg seit 28 Jahren und erst der zweite Sieg überhaupt ließ das deutsche Fernsehen spontan den Programmablauf ändern, sodass man gestern kaum Chancen hatte KEINEN Nachbericht auch Oslo zu sehen.

Wenn man sich aber so etwas zu Gemüte geführt hat, ist einem vielleicht aufgefallen, dass dieser Erfolg schon sehr lange und ganz gezielt geplant wurde. Denn Raab selbst soll nicht mit einem Sieg gerechnet haben, da man „Osteuropa viel zu wenig erreichen konnte“. In Westeuropa, speziell in Skandinavien hat man das sehr, sehr gut geschafft: Lena war dort teilweise sogar auf Platz 1 in den Charts!

Im Umkehrschluss bedeutet das aber für mich, dass wir in Zukunft wohl auch häufiger erleben werden, dass ein Grand-Prix-Song schon vorher bei uns in den Charts ist. Das heißt, diese doch genialen Schachzüge von Raab & Co. dürften wohl Schule machen und den Wettbewerb erneut leicht verändern.

Nichtsdestotrotz verstand es das deutsche Team hervorragend die Medien und so das Publikum zu unterhalten! So wie in dieser Pressekonferenz, als Raab und Lena auf die nervige „Akzent-Frage“ eine ganz besondere Antwort parat hatten:

(Video für iPhone-User hier)

No matter what they tell you, no matter what they say!
We germans have good humor and can good music play!
If you don’t like my accent, I try the best I can!
And if you still don’t like it, I sing the song again!

(via Uwes Musikblog nach der Melodie von boyzone)

Ganz peinlich aber, was sich Obermimose Ralph Siegel abzieht, der ja öffentlich bekundet hat, Lena nicht zu unterstützen. Er sieht sich nun als „einzigen deutschen Grand-Prix-Gewinner„, da der Gewinner-Song 2010 ein „dänisch-amerikanisches Lied“ wäre. Peinlich, peinlich, wenn alte Leute so zickig werden…

Abgelegt unter Fernsehen | 7 Kommentare »

Live blogging zum Grand Prix in Oslo

Erstellt von Andreas Brandl am 29. Mai 2010

Heute geht es endlich darum, ob Lena Meyer-Landrut Ihre Vorschußlorbeeren und Umfrage-Siege auch in einen Gewinn des Eurovision Song Contest ummünzen kann!

Ich persönlich glaube ja nicht daran, obwohl die Gewinner bei den Wettquoten seit 2000 immer (!) gewonnen haben. Ich erwarte wieder, dass sich die „ehemalige Sowjeunion“ auf einen Titel einigen wird… 😉

Angefangen hat Aserbaidschan, die ja in den Umfragen auch ganz weit vorne waren – aber meiner Meinung nach wird das nix.

Moldawien erinnerte mit Outfit und Techno-Beats an „2 Unlimited“ aus den 90ern!

Klassiker und typisch Grand Prix für mich der Auftritt von Spanien: Die Bandmitglieder benahmen sich wie Marionetten, unglaublich!

Sehr schön Serbiens „androgynes Wesen“, aber das Lied hatte pepp!

Super Schmalzanfall aus Weißrussland: Die Sänger waren Schmetterlinge!

Griechenland mit „Opa“ geht gut ab! So kann man feiern wenn einem Europa die Schulden zahlt! 😉

United Kingdom mit Jüngling und mit einem bei Robbie Williams geklauten Bühnenbild. Die Background-Sängerinnen klingen wie „Mr. Sandman“!

Der deutsche Sprecher is echt geil: Hat er grad den Engländer als „Blödmann“ bezeichnet? Cool!

Georgien ist nun mein Favorit: Superattraktive Sängerin, Jammersong und im „richtigen“ Teil Europas! Nur die Tänzer sind für mich „verdächtig“…

Türkei mit Mosh-Anfall! Aber nicht schlecht! Mischung aus Ramstein und Linkin‘ Park! (Spielen am Fr auf Rock im Park? 😉

Albanien mit „It’s raining man“…

Pop-Walküre aus Island, geil! 😉

Ukraine mit einem Lied gegen Drogenmißbrauch?

Frankreich mit einem WM-Song und 4 betrunkenen von der Bacardi-Insel, die den Club-Tanz aufführen!

Rumänien mit einem Schmachtsong am Doppelklavier! Dass er sie anschmachtet versteh ich, andersrum kann ich das nicht nachvollziehen…

Russland mit den Bläck Fööss? Kein Geld für Klamotten?

Armenien mit einer Mega-Schnitte und Quasimodo im Hintergrund!!

Etz kommt Lena!

Geiler Auftritt! Gut gesungen! Sie kann sehr weit kommen! Sehr gut Lena! Wir sind stolz auf Dich!!!

Portugal mit Musical-Song!

Israel hat nen kleinen Jungen auf der Bühne vergessen…

Dänemark hat nen blonden David Copperfield auf der Bühne!

Warum darf etz die Augsburger Puppenkiste noch mal auftreten?

Fazit:

Lena hebt sich unter den ganzen künstliches Püppchen hervor: Endlich ein anderer Song, endlich ein echtes Mädel! Trotzdem glaube ich dass Osteuropa auf diesen Grand-Prix-„wer-liebe-lebt“-Singsang steht!

Yea! Die ersten 12 Punkte!! Aus Finnland!!! Estland mit den zweiten 12er für uns!!

Portugal nur einen Punkt?!?? Gehts noch? Und Aserbeitschan… Griechenland? Hopp wir holen unsere Kohle zurück…

3. 12er aus Dänemark!!! Geil!!

4. 12er aus Spanien!!!!

5. 12er aus der Slovakai!!

…für den FCN würde es jetzt eng werden!! 😉

6. 12er aus Lettland!!!

7. 12er aus Norwegen!!!

Weißrussland ist die erste Nation, die uns NICHTS gegeben hat…

8. 12er aus der Schweiz!!!

Rechnerisch sind wir durch!!!

Israel gibt auch nix! Das sagt alles…

Moldawien, wir brauchen Euch nicht! Buuh! Georgien auch nicht – aber die 12Punkte-Vergabe (Russland) sagt hier auch alles…

9. 12er aus Schweden!

AUS!! 246 Punkte!!! Sieg!!! Wir sind Lena!!

1982 eine 18jährige, 2010 eine 19jährige… wir treten etz nur noch mit 20jährigen an! 🙂

PS: Peter Urban vor President!!!!!

Was für ein Schlusswort: „Ich weiss nicht wo ich hin soll, also quatsch ich einfach mal weiter…“

Abgelegt unter Musik | 6 Kommentare »