Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Holen wir uns unser gutes altes Internet zurück!

Erstellt von Andreas Brandl am 29. Dezember 2012

Jaja, in 2006 war das Bloggen noch was besonderes, wir hielten uns alle auch für etwas in dieser Richtung. Teilweise war es aber auch so, dass man zu Veranstaltungen geladen wurde oder Presseausweise erhielt – also schon was besonderes. Entweder lasen Freunde eh auf den Seiten mit oder man unterrichtete Sie per Rundmail über die neuesten Internet-Trends, Lacher oder Schocker! *schwelg*

Manche sahen man die Entwicklung kommen, aber so wie das heute ist, hätte keiner damals erwartet…

Denn heute spielt sich „das Leben“ in Facebook, Twitter und Co. statt. Sieht man was witziges, dann schreibt man keinen Blogbeitrag mehr, sondern geht auf „teilen“ bzw. „retweet“ und das wars. Zwar treibt man so die berühmte Sau extrem schnell „durchs Dorf“, aber es ist eben auch nach ca. einer Woche nichts mehr davon übrig – bzw. findet man selbst seine eigenen Einträge nicht mehr…

Darum unterstütze ich die Aktion vom Spreeblick, der das Web zurückerobern will. Auch wenn ich bezeichnenderweise von dieser Aktion über Google+ erfuhr….

Mehr hier:

PS: Auch vollkommen richtig, dass wir Blogger uns selbst wieder am Riemen reißen müssen. Auch wir sind bequem geworden und haben uns in dem geschaffenen „erlauchten Kreis“ zu wenig um den „Normalo-User“ gekümmert. Message is angekommen!

PPS: Aber trotzdem könnten Sie hier mal Social „liken“! 😉

Abgelegt unter Internet | 1 Kommentar »

Chrome-Configuration-Parameters: Google-Browser einrichten

Erstellt von Andreas Brandl am 22. Mai 2012

Firefox ist weiter auf dem Vormarsch und der Internet-Explorer scheint bei den Browserkriegen weiter an Boden zu verlieren. Zudem rückt mit dem Google Chrome Browser ein „Leichtgewicht“ immer mehr ins Blickfeld.

Also ist es mal an der Zeit, die Google Chrome Configuration Parameters aufzulisten:

chrome://about/about
chrome://bookmarks/
chrome://bugreport/
chrome://conflicts/
chrome://constrained-test/
chrome://downloads/
chrome://extensions/
chrome://favicon/
chrome://flags/
chrome://history/
chrome://newtab
chrome://plugins/
chrome://print/
chrome://settings/
chrome://chromewebdata/
chrome://appcache-internals/
chrome://blob-internals/
chrome://net-internals/
chrome://view-http-cache/
chrome://sync-internals/
chrome://gpu-internals/
chrome://about/memory-redirect
chrome://dialog/signin
chrome://screenshots/current
chrome://net/
chrome://cloudprintsetup/setupflow
chrome://syncresources/setup
chrome://favicon/
chrome://print/dummy.pdf
chrome://remotingresources/setup
chrome://blockedplugindata/

Quelle: for everyone

Abgelegt unter Internet | Keine Kommentare »

Facebook: Wie kann ich den Chat wieder abstellen?

Erstellt von Andreas Brandl am 15. Juli 2011

Ich habe schon seit längerem die Chat-Funktion bei Facebook deaktiviert, da ich es meist eh nicht gesehen habe, wenn mich jemand angetextet hat.

Doch heute nun werde ich auf einmal angechattet, obwohl ich es ja abgeschaltet habe. Nun denke ich mir das muss mit dieser doofen neuen Leiste zu tun haben… und so ist es auch:

So schaltet man den Facebook-Chat ab:

  1. Bei der Chatleiste auf der rechten Seite auf „Jetzt ausprobieren“ klicken (ne andere Möglichkeit gibt es nämlich nicht!)
  2. Nun ganz unten rechts auf das Zahnrad klicken und die Optionen wieder bearbeiten auf
    – Zum Chatten verfügbar (Haken raus)
    – Chatleiste verbergen (endlich wieder Platz)
  3. Und schon steht wieder das gute alte „Chat (Offline)“ unten im Eck!

Also ich muss schon sagen, dass mir das wahnsinnig auf den Zeiger geht, das Facebook ständig die Einstellungen ändert! Und das Ganze auch noch ohne jegliche Information! Wird echt langsam Zeit dass ich meine Einladungen für Google-Plus bekomme, damit ich da mal meine Erfahrungen sammeln kann!

Abgelegt unter Internet | 1 Kommentar »

Facebook-Nachfolger Google-Plus geht ins Rennen

Erstellt von Andreas Brandl am 29. Juni 2011

Seit einiger Zeit bemerken immer mehr Leute Facebook! Ständig sind neue Leute „drin“, teilweise auch welche, von denen man eine Mitarbeit in einem Social Network nicht erwartet hätte.

Da liegt es natürlich nahe, dass Google da mitmischen will: Google+

Das Unternehmen aus Kalifornien schickt nun ein soziales Netzwerk auf die Bahn, das wohl gegenüber Facebook einiges an Verbesserungen aufzuweisen hat. Google Plus setzt auf dem Grundgedanken auf, dass die Nutzer „ihre Privatsphäre intuitiv verwalten können“ (sog. Circles). D.h. man kann genau bestimmen, mit wem man kommuniziert: ob mit Freunden, mit Arbeitskollegen oder gar der Öffentlichkeit, d.h. mit allen die da angemeldet sind. (Hier die ersten Schritte des Google+Projekts)

Gleichzeitig gehen mit „Huddle“ und „Hangouts“ zwei Techniken für Gruppenchats online, die sogar Videokonferenzen / Videochats für bis zu 10 Nutzer ermöglichen! Darüber hinaus scheint das Design ein echter Pluspunkt für Google zu sein, denn das stammt laut sueddeutsche.de von Andy Hertzfeld, einem früheren Apple-Pionier.

Ich finde…

…das eine logisch Konsequenz, dass eine Konkurrenz für Facebook entsteht, und so wie die Herrschaft aus Menlo Park auf Datenschutz-Bedenken reagieren, ist das auch wünschenswert. Allerdings bleibt offen, ob Google der Privatsphäre der User auch im Erfolgsfall weiterhin soviel Respekt entgegen bringt.

Sicher ist aber, dass es nicht gleich zum Erfolg werden kann, denn die meisten User haben ihre gesamten Strukturen in Facebook aufgebaut und werden die nicht einfach so verlassen. Aber mit der Zeit könnte schon ein Überlaufen stattfinden – so wie vor einiger Zeit mein gesamter Bereich von meinVZ/studiVZ auf Facebook gewandert ist.

Also, ich werde mir das zumindest anschauen! 🙂

Abgelegt unter Google | 2 Kommentare »

Soll ich mir das Google-Handy HTC G1 holen?

Erstellt von Andreas Brandl am 5. März 2009

Zur Zeit bringt mich mein gutes altes D750i zur Weißglut, mal abgesehen davon dass es fast auseinander fällt funktioniert es auch nicht mehr richtig. Da lese ich im SPIEGEL, dass das G1 von Google die Revolution sein wird:

„Das nächste Ebay, das nächste Amazon, das nächste Facebook wird vielleicht als ein kleines Handy-Programm geboren.“
(Andy Rubin, Google-Tüftler und Androiden-Erfinder; Spiegel Nr. 5 2009)

Das spricht mich natürlich an! Ergo durchsuche ich das Internet nach Informationen:

Als erstes finde ich einen „durchwachsenen“ Stiftung Warentest-Bericht bei idealo.de und erfahre etwas von einem „integrierten Barcodescanner zum Vergleichen von Preisen“ – das hört sich doch interessant an? Als Stiftung Warentest-Fazit: „Tastatur top, Bindung an die Google-Produkte schlecht, Outlook-Synchronisation fehlt, Klang schwach, Sprachausgabe fehlt, Kopfhörer-Anschluss fehlt„.

Alles in Allem biete „das Google Handy G1 einige interessante Feature und gute Ansätze„, wirke aber „noch unfertig„!

Das Pricerunner-Blog deckt sich mit den Erfahrungen von Stiftung Warentest und berichtet zudem, dass „Email-Anhänge (Word, Excel, PDF) nicht geöffnet“ werden können. Dagegen ist Google-Maps als Navigationsgerät zu nutzen, aber ohne Sprachausgabe auch nicht sooo toll. Als Fazit: Die 3,15-Megapixel-Kamera (ohne Videofunktion) ist „die einzige schwerwiegende Schwachstelle an dem Smartphone„, aber ein guter „kleiner Internet-PC„.

Die ComputerBILD warnt auch gleich vor der Nutzung des G1 im Ausland und weist daraufhin, dass „nur vier von acht typischen Internetanwendungen fehlerfrei“ dargestellt wurden. Dann meinen die Jungs von CoputerBILD: „Die Sprachqualität des G1 war gut„…? Was? hat das Pricerunner-Blog nicht berichtet, dass diese ganz fehlen würde?

Als Fazit geben die Hamburger Jungs die Note 2,45 – was bestimmt mit dem niedrigen Strahlungsindex zusammenhängt – und meinen, dass das „das Google-Handy nur bedingt“ als „iPhone-Konkurrent taugt„.

Die FAZ lobt in erster Linie die Open-Source-Allianz um Google, Motorola, Samsung, Sony Ericsson, etc. gegen Nokia und Microsoft, und äußert sich dann enttäuscht über die Hardware. Für die FAZ liegt die Stärke ganz klar im E-mail-Bereich: Die „immensen Vorzüge“ einer „Datenspeicherung im Netz“ machen das Google-Mail-Handy „deutlich schneller als unser Outlook im Büro mit breitbandigem Netzzugang„! Dann wird über Kleinigkeiten geschimpft: nur eine einzige Googlemail-Adresse, Aktualisierungen des Betriebssystems automatisch ohne Rückfrage, keine virtuelle Tastatur, etc.!
Fazit: „Das G1 macht wirklich Spaß, es ist ein ernstzunehmender iPhone-Konkurrent. Unabhängig davon freuen wir (FAZ) uns auf die nächsten Android-Modelle, ob nun mit oder ohne Google. Dieses Betriebssystem wird den Markt verändern.

Robert Basic schimpft sehr über das Handy, gibt aber hauptsächlich der Hardware die schuld. Vielleicht schreibt ja SimSullen (via Pottblog) mal was über sein G1!

Mein Fazit: Ich denke das Ding ist noch nicht ausgereift, auch wenn der Gedanke an inzwischen über 800 Android-Programme mich neugierig machen. Aber dass Google sich vorbehält, Software und Anwendungen, die man als Anwender aufgespielt hat, automatisch wieder zu entfernen ist der Hammer… Wie? Die spielen an meinem Handy rum – wie sehr bin ich denn denen noch ausgeliefert?

Abgelegt unter Telefon, Handy, SMS | 13 Kommentare »

Russischen Zeichensatz aus den Suchbegriffen aussperren

Erstellt von Andreas Brandl am 13. Februar 2009

Da betreibe ich noch ein anderes Blog, relativ erfolgreich und lasse auch dort mit Hilfe des Plugins „searchphrases.php“ die Suchbegriffe anzeigen. Plötzlich erscheinen dort immer wieder lange Reihen von Fragezeichen! Also überprüfe ich das und stosse auf das hier:

Wordpress Suchbegriffe russischer Zeichensatz aussperren

Sogleich hab ich mir das von einem Ukrainer übersetzen lassen: „Porno Zeichentrickfilm herunterladen kostenlos

Und auf der Seite schreibe ich über Fussball und den FCN, und nicht so wie hier über solche Dinge! Wie kommt Google da auf meine Seite?

Und jetzt kommts: Ich versuche natürlich den Suchbegriff auszusprerren und trage „?????“ bei den Stoppwörtern ein. Promt erhalte ich nach einer Suche die Fehlermeldung:

Warning: preg_match() [function.preg-match]: Compilation failed: nothing to repeat at offset 80 in /www/htdocs/w009a141/ntown/glubbblog/wp-content/plugins/searchphrases/searchphrases.php on line 447

Ich denke mal, das System kann mit dem Zeichensatz nichts anfangen. Was kann ich hier nur tun?

Abgelegt unter Wordpress | 6 Kommentare »

Manchmal muss ich mich über Google schon wundern

Erstellt von Andreas Brandl am 7. Februar 2009

Und verstehen tu ich es schon gleich gar nicht! Da blende ich auf dieser Seite die „beliebtesten Suchbegriffe“ ein, mit denen die User auf diese Seite gelangen, nur um mal zu sehen, wie viele Spinner wieder nach „Hundes*x“ gesucht haben.

Doch plötzlich taucht dort „miroslava lehrerin video“ auf, obwohl ich darüber nix geschrieben habe.

Also Google ich und finde dass angeblich eine gewisse Lehrerin Miroslava Prillerova Sex mit einem 18jährigen Schüler hatte – und sich dabei filmen ließ. Auf wordpress.com gibt es dazu auch schon eine eigene Seite und die BILD hat natürlich auch schon darüber berichtet.

Der Film soll auf youtube gewesen sein, wurde aber dort sogleich entfernt – auf youporn gibt es ihn natürlich noch zu sehen. Aber warum bin ich dann da schon auf Platz 2 im Google-Suchindex?

Also auf mich wirkt das Ganze wie ein gut organisierter Fake. Diese Mär wurde wohl erdacht um ein x-beliebiges Handy-Filmchen aufzuwerten.

Sollte etwas wahres an der Geschichte dran sein, sollte der Filmer zu Rechenschaft gezogen werden…

Abgelegt unter SEO | Keine Kommentare »

Browser-Kriege von 2002 bis 2008

Erstellt von Andreas Brandl am 9. Januar 2009

Bei Wired Blog (über Rivva) hab ich eine tolle Grafik zu den Browserkriegen gefunden! Schön auch, dass mal die Versionen Beachtung finden:

Browserkriege von 2002 bis 2008

(Für volle Größe bitte auf die Grafik klicken)

Wer sich jetzt wundert, wo der InternetExplorer 8 und vor allem Googles Chrome bleiben, ich denke gemäß dem Stand der „Schwerter“ auf der Grafik, ist der Zeitpunkt wohl Mitte 2008. Der aktuelle Stand der Browser-Wars ist im Dezember 2008:

IE 68,15%; Firefox 21,34%; Safari 7,93%; Chrome 1,04%; Opera 0,71%; Netscape 0,57%; Andere 0,26%

(Quelle readwriteweb.com)

Abgelegt unter Internet | 4 Kommentare »

Gegen Google-AdSense-Missbrauch schützen

Erstellt von Andreas Brandl am 23. Oktober 2008

Wenn ich mich schützen kann, ohne besonderen Aufwand zu treiben, dann bin ich da immer dankbar und mach das dann auch!

Was sich hier wie eine Kondom- und Anti-AIDS-Werbung liest, ist eine Vorsichtsmaßnahme für meine Internet-Projekte. Denn bisher decke ich durch Werbung meine Ausgaben für Hosting und Domain-Gebühren. Natürlich hab ich da Bammel vor dem Rausschmiss bei Google, was ja hin und wieder mal passieren soll.

zugelassene_websites.jpg

Bei Oliver und der hats von Prometeo, hab ich dann gefunden, dass man eine große Problem-Quelle ausschließen kann, indem man im AdSense Setup einfach unter Zugelassene Websites seine URLs angibt, auf denen die Google-Werbung angezeigt wird. Eine Sache von 2 Minuten! Danke!

Abgelegt unter Google | 1 Kommentar »

In Google we trust

Erstellt von Andreas Brandl am 25. Juni 2008

worth1000.com hat einen Contest ins Leben gerufen: Wie würde die Erde aussehen, wenn Google alles gekauft hat und alles beherrscht? (Also, scheinbar ist das noch nicht der Fall 😉 )

Eine ganze Menge Leute haben mit herrlichen Fotomontagen teilgenommen! Mein Favorit: Der Spoogle

Der Spoogle

Als Spiegel-Leser bin ich da echt begeistert! Aber auch sonst sind da echt geistreiche Dinger dabei! Also unbedingt anschauen bei

worth1000.com

Besonders lege ich Euch den Audi auf Seite 1 ans Herz! 🙂

via GoogleWatchBlog

Abgelegt unter Google | 4 Kommentare »

Plugin: Neuer Sitemaps Generator für WordPress

Erstellt von Andreas Brandl am 30. Mai 2008

Seit dem 27.05.2008 steht das Update des Google (XML) Sitemaps Generator for WordPress für die WordPress-Versionen 2.1+ zum Download bereit. Dieses Plugin erstellt eine Sitemap im XML-Format und benachrichtigt Google, MSN und Ask.com über Änderungen auf der Internetseite (nicht zu verwechseln mit dem Anpingenvon Suchmaschinen nach einem neuen Beitrag).

Installation:

Wenn man sich auf arnebrachhold.de das Plugin im Zip-Format erfolgreich runtergeladen hat, muss man die Datei nur noch entpacken. Dabei erhält man den Ordner „google-sitemap-generator„, den man dann einfach ins Plugin-Verzeichnis (wordpress/wp-content/plugins) kopieren muss.

Danach muss man im Tellerrand nur noch in der Pluginverwaltung den Sitemap-Generierer aktivieren und kann dann unter „Einstellungen“ bei „XML-Sitemap“ Konfigurationen vornehmen.

Nun sollte man aber auf dem Webserver zwei Dateien erstellen oder hochladen die da heissen

  • sitemap.xml
  • sitemap.xml.gz

Diese Dateien müssen beschreibbar gemacht werden, d.h. die Dateiattribute müssen auf 777 gesetzt werden. Dann erst kann man bei „Einstellungen“ -> „XML-Sitemap“ eine Sitemap aktuell erstellen.

Eine weitere Anleitung findet Ihr unter train-und-coach.de

Abgelegt unter Plugins, Wordpress | 3 Kommentare »

Der Adsense-Coutdown läuft

Erstellt von Andreas Brandl am 22. Mai 2008

Jeder, der auf seiner Internet-Seite Adsense-Werbung einblendet, wurde vor einigen Wochen darüber informiert, die geänderten Geschäftsbedingungen von Google zu akzeptieren.

Nach dem einloggen im Adsense-Konto erschien ein Schriftstück mit über 4900 Wörtern, was man sich bitte aufmerksam durchlesen und am Ende bestätigen soll – bis spätestens 25.05.2008!

Wer genauso wie ich das immer wieder hinausgeschoben hat („Bitte bei meiner nächsten Anmeldung erinnern„), hat nun kaum mehr Zeit, sich wirklich damit zu beschäftigen. Aber zum Glück gibt es ja versierte Blogger, die das schon vor ein paar Wochen ausgearbeitet haben!

Robert war mal wieder einer der ersten und weist daraufhin, dass sich jeder AdSense-Publisher durch die Änderung der AdSense AGBs verpflichtet eine Datenschutzerklärung auf seiner Seite zu veröffentlichen, die zudem auf die Speicherung von Cookies hinweist und den Besucher über die Zulassung, Sperrung und Löschung von Cookies informiert.

Wie so etwas aussehen kann findet Ihr hier bei Gilly’s playground

JenSense (engl.) hat die Änderungen ausgearbeitet – wer sich das aber nicht auf englisch geben will, findet bei @-web Suchmaschinen Weblog (fast) das Ganze auf deutsch.

Bei letzterem finde ich interessant, dass Google offenbar eine Anzeigenschaltung bei 404-Fehlerseiten, Registrierungs- und Danke-Seiten, Chat-Seiten und E-Mails nicht explizit verboten hat!

Ich änder jetzt gleich mal mein Impressum! Bleibt aber trotzdem noch die Frage: Was ist ein “Web Beacon”?

Abgelegt unter Google | 2 Kommentare »