Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Temporäre Daten in der Adresszeile in Outlook

Erstellt von Andreas Brandl am 27. März 2008

Was kann man tun: Nach dem Tausch des PCs sind alle Adressen die man im Adressfeld (AN-Zeile) „gepflegt“ hat verschwunden. D.h. immer wenn man jemandem schreiben wollte, musste man einfach nur angefangen den Namen zu tippen und Outlook hat dann die richtige Adresse vorgeschlagen!

Bei Outlook2000 gab es noch die Option „Personen, denen ich antworte automatisch einfügen in„, aber ab Outlook2003 ist das aber nicht mehr möglich!?

Muss man sich jetzt wirklich alle e-mail-Adressen aus den gesendeten Mails raussuchen?

Nein, Stoibär hat die Lösung gefunden: Und zwar sollte man sich (auch für den Fall, dass man den eigenen PC neu aufsetzt) das Profil unter „Dokumente und Einstellungen“ sichern. Denn unter:

Dokumente und Einstellungen\username\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook

Findet sich eine Datei mit dem Anhang „.NK2“, also „Outlook.nk2“ oder „Microsoft Outlook Internet Settings.NK2„! Stellt man diese Datei einfach wieder her (drüberkopieren), dann hat man auch wieder seine „Adressverwaltung über das AN-Feld„!

Abgelegt unter Computer | Keine Kommentare »

Man lebt nur einmal – probiers aus!

Erstellt von Andreas Brandl am 25. Januar 2008

Was für eine dumme Überschrift! Und diese Spam-Mail kommt seit Monaten immer wieder:

Man lebt nur einmal – probiers aus !

Wie soll ich mir das „Ausprobieren“ vorstellen? Ich baller mir mit ner Knarre die Birne weg und stelle dann fest: „Aha, man lebt doch nur einmal!?

Oder die Buddhisten haben Recht und ich werde wiedergeboren… weiß ichs dann auch? Lieg ich als Baby, Jung-Eisbär oder Mücken-Larve in meiner Wiege, Kiste, Pfütze und sage: „Ha! Die Spam-mail hat gelogen!“? 😉

Was wurde nur aus den originellen Spam-Nachrichten?

Interessant zum Thema: Boje hat eine Statistik, nach der Deutschland bereits auf Platz 4 ist unter den größten Spam-Versendern!

Abgelegt unter Internet | 2 Kommentare »

Spam-Kommentare: Akismet legalisiert mich

Erstellt von Andreas Brandl am 20. August 2007

Ich bin kein Spam mehr! Jubel! Wie ich vor kurzem hier berichtete (Hilfe, ich bin Spam), sind alle Trackbacks und Kommentare von mir in den Spam-Ordnern anderer Blogger gelandet! Sogar von Bloggern, mit denen ich schon lange in Kontakt stehe! Im WordPress-Forum konnte mir auch keiner helfen…

Paul aber war es, der DEN TIPP gab: Man muss sich direkt an Akismet wenden und denen mitteilen, dass man von ihrem Spam-Catcher als Spam eingestuft wird:

http://akismet.com/contact/

Das hab ich dann auch getan und dafür meine letzten Englischkenntnisse rausgekramt („All comments and trackback from my weblog handle akismet as SPAM„). Nach fast einer Woche kam heute die Antwort vom akismet-support:

This should be fixed now.

Danke Akismet und Danke an Paul und auch an Yannick! Ich bin wieder da!! 🙂

Abgelegt unter Plugins, Wordpress | 2 Kommentare »

Viagra-Spam mal originell

Erstellt von Andreas Brandl am 21. Juni 2007

Mein Gmail-Konto filtert von den vielen Spammails die meisten raus. Heute hat sich doch mal eine durchgeschlichen, die es aber fast Wert war gelesen zu werden!

Mit dem Betreff „Blaues Wunder – dann klappt’s auch mit der Nachbarin!“ kam ein Angebot mit folgendem Spruch:

Wird er im Alter manchmal weich, nimm die Pille, dann steht er gleich!

Der Rest war wieder der übliche Mist

Überraschen Sie doch Ihre Partnerin!
Lust über zwei Stunden nicht zu kommen?
Nie mehr zu früh kommen!
– ohne Rezept
– blitzschnelle Lieferung weltweit
– diskreter Versand
Jetzt bestellen – und bis zu 80% sparen

Wenigstens mal ein witziger Spruch! Muß ich doch gleich mal kucken, ob das beim Spamschlucker schon dabei ist!

Update: Stoibär hat auch einen netten Spruch abbekommen!

Abgelegt unter Internet | 1 Kommentar »

Ist Spam und Phishing auch Kunst?

Erstellt von Andreas Brandl am 22. Januar 2007

Das glaubt offenbar Berthold der Spamschlucker! Zumindest hat er seinen Blog so genannt und sich zum Ziel gesetzt „im Jahr 2007 mehr als 500.000 Spam-Mails an eine am 01.01.2007 neu eingerichtete E-Mail-Adresse zu bekommen“, da er „schon lange von gutem Spam oder gutem Phishing“ fasziniert ist!!

Dazu unternimmt er verschiedenste Maßnahmen, die einem vorsichtigen Menschen wie mir die Haare zu Berge stehen lassen: „Eintragungen auf Porno- und Kreditseiten„, auf „Spam-Mails antworten“ und „bei Gewinnspielen anmelden„.

Die originellsten Spam- oder Phishing-Mails werden dann auf der Seite vorgestellt. So z.B. wie vermeide ich den Begriff Peni*vergrö***ung (Admin: ich mach doch da nicht mit) um nicht ausgefiltert zu werden, und besonders „phreches Phishing“, bei dem gleich zehn unbenutzte TAN-Nummern gefordert werden!

Eine gute Idee finde ich, die die Spamerei hoffentlich etwas transparenter macht! Also immer bei ihm informieren, welche Maßnahmen am meisten Spam gebracht haben, und das dann NICHT machen!

Aber Vorsicht, auf der Seite steht (Zitat:) „Diese Seite funktioniert nicht mit dem Scheiß-Internet-Explorer“, also lieber hier vorher noch den Firefox runterladen!

Spamschlucker.org

Abgelegt unter Internet | 1 Kommentar »