Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

„Boris der Bumser“ ist Bürgermeister

Erstellt von Andreas Brandl am 5. Mai 2008

Um das gleich vorne weg zu nehmen: Es geht hier nicht um Boris Becker! Nein, sondern vielmehr um den neuen Bürgermeister der 7,5 Millionen-Metropole London.

Am 1.Mai konnte sich der Boris Johnson bei der Bürgermeister-Wahl gegen den „Roten Ken“ (Vorgänger Ken Livingstone) durchsetzen und schon jubelt die Boulevardpresse: Denn mit „Bums-Boris“ ist nun ein Politclown aller erster Kajüte an der Regierung:

derwesten.de über Johnson

…Sein Hang zu politisch völlig unkorrekten Sprechblasen (Chefredaktion des ultrakonservativen Geistesjournal „Spectator“) und Liebesabenteuern belasteten seine journalistische und politische Karriere und seine Ehe. „Boris der Bumser“, wie ihn die Briten eher anerkennend seitdem nennen, verlor wegen seines losen Mundwerks und Hosengürtels sowohl den Job als Chefredakteur des „Spectator“ als auch seinen Sitz auf der vorderen Oppositionsbank als designierter Kulturminister der Konservativen….

Seine Frau verlor er offenbar nicht? Ich bin ja mal gespannt, was der da noch so alles „ablässt“! 😉

Aber ich denke, die Briten werden ihn lieben, denn auf der Insel mag man solche Typen. So wie den Fussballer Wayne Rooney, der einer Prostituierten ein ganz besonderes Autogramm hinterließ: „I shagged u on 28 Dec“ 😀

Mehr zu „Boris dem Bumser„:

Abgelegt unter Politik und Wirtschaft | Keine Kommentare »