Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Anna ins…

Erstellt von Andreas Brandl am 6. Juni 2008

Das is dumm! Man geht mit betrunkenen Tiroler Freunden auf das Festival Rock im Park und hat einen witzigen Namen. Kann man Gnade von den Freunden erwarten? Antwort: Nein! Anal ins…

Grüße nach Innsbruck! Martin, Michi, Katha, Irina, Anna

DSC00673.JPG

Abgelegt unter Festivals, live-blogging | Keine Kommentare »

Drei Sekretärinnen in der Hölle

Erstellt von Andreas Brandl am 30. Mai 2008

Drei Sekretärinnen in der Hölle bekommen die Chance, in den Himmel aufzufahren, wenn sie des Teufels Aufgabe lösen können.

Der Teufel sagte: „Seht ihr dort die drei Affen? Wenn ihr es schafft nur mit Hilfe eurer Redekunst den ersten zum Lachen, den zweiten zum Weinen und den dritten dazu zu bringen, sich freiwillig in den Käfig einzusperren, gebe ich eure Seelen frei! Da ihr alle gute Redner seid und gut reden könnt, dürfte das zu schaffen sein.“

Die erste arbeitete bei Mercedes und ging zum ersten Affen. Sie redete und redete, doch der Affe schaute gelangweilt und ignorierte sie. Die anderen beiden ebenso.

Hinfort ins Höllenfeuer mit dir!!!“ schrie der Teufel.

Die zweite von Microsoft hatte noch weniger Glück. Vom ersten Affen wurde sie beschimpft, vom zweiten bespuckt und vom dritten gebissen.

Hinfort ins Höllenfeuer auch mit dir!!!“ schrie der Teufel erneut.

Die letzte arbeitete in meiner Firma.

Sie ging zum ersten Affen und flüsterte ihm was ins Ohr. Der lachte, dass sich die Balken bogen. Der zweite Affe weinte nach ihren Worten wie ein Schlosshund. Der dritte Affe schrie entsetzt auf, sprang in den Käfig, verschloss ihn von innen und schluckte hastig den Schlüssel.

Der Teufel war perplex! „Was… wie hast du…?“ stammelte er.

Die Sekretärin sagte: Dem ersten Affen sagte ich, für wen ich arbeite, dem zweiten erzählte ich, was ich verdiene und dem dritten erklärte ich, dass wir noch Mitarbeiter suchen.“

Abgelegt unter Fun | Keine Kommentare »

Sadomaso nach der Hochzeit?

Erstellt von Andreas Brandl am 29. Mai 2008

Drei Frauen, eine Verlobte, eine Verheiratete und eine Geliebte chatten über ihre Beziehungen und beschließen ihre Männer zum Staunen zu bringen. In dieser Nacht wollen alle drei S&M-mäßig Ledermieder, Stöckelschuhe und eine Maske über den Augen tragen.

Nach einigen Tagen chatten sie wieder:

Die Geliebte schreibt: Oh, ja! Wir trafen uns in seinem Büro. Ich trug ein Ledermieder, Stöckelschuhe, eine Maske über den Augen und einen Regenmantel. Als ich den Mantel öffnete sagt er kein Wort. Wir hatten nur wilden Sex die ganze Nacht.

Die Verlobte schreibt: In der Nacht als mein Freund heim kam, fand er mich in Ledermieder, Stöckelschuhen und Maske. Er sagt:“ Du bist die Frau meines Lebens, Ich liebe Dich… wir machen jede Nacht lang Liebe.“

Die Verheiratete schreibt: In der letzten Nacht schickte ich die Kinder zu meiner Mutter. Ich war bereit: Ledermieder, Stöckelschuhe, eine Maske über den Augen und einen Regenmantel. Als mein Mann von der Arbeit heim kam, griff er zur Bierflasche und zur Fernbedienung des Fernsehers und sagte:

„Hey Batman, was gibt’s zu Essen?“

Offenbar ändern sich durch die Heirat nicht nur die Gespräche (vor und nach der Hochzeit)! 😀

Abgelegt unter Fun | 6 Kommentare »

Achmed the dead Terrorist auf deutsch

Erstellt von Andreas Brandl am 17. März 2008

Zumindest mit Untertitel! Vor ein paar Tagen hab ich den Film gefunden und ihn mir seitdem zig Mal angesehen! Ich liebe ihn inzwischen! Mit den Sublines versteht man jetzt wenigsten jeden einzelnen Gag:

(Video für iPhone-User hier)

Vielleicht noch zu Erklärung:

Danke an Stefbeer für die Übersetzung, obwohl sein „an was hast Du zuletzt gedacht“ einen Witz kaputt macht. Mit „Was ging Dir zuletzt durch den Kopf“ ist „Mein Arsch“ eine echte Brüller-Antwort! 🙂

Außerdem würde ich „location, location, location“ mit mit „Standort, Standort, Standort“ übersetzen, sondern mit „Lage, Lage, Lage“ – einem beliebten Ausspruch der Immobilienbranche auf die Frage: „Was sind die 3 wichtigsten Kriterien einer Immobilie?

Saddams Senfgas ist nichts im Vergleich zu einem Furz von Walter“ *LOL*

Abgelegt unter Web-Videos | Keine Kommentare »

Kalkofes Mattscheibe – Panne bei Ferris MCs Fuck-Inflation

Erstellt von Andreas Brandl am 13. Februar 2008

Ein herrlicher Klassiker! Das hat doch wahrhaftig der fucking Sound-Mann Ferris MC’s fucking Playback voll fucking verkackt, Alter! live und direkt:

[myvideo 2563423]

(Hinweis: Blogabfertigung ist für den Inhalt dieses Films nicht verantwortlich. Dieser Inhalt stammt von privaten Nutzern!)
MyVideo – die lustigsten Videos im Netz!

Deutsch-Rapper Ferris MC wollte gerade seinen neuen Song „Was wäre wenn“ beim damals noch frischen Musiksender VIVA („seit einer Woche hier„) vorstellen. Interaktiv-Maderatorin Gülcan Karahanci, heute Gülcan Kamps und seit „Gülcans Traumhochzeit“ als Nervensäge etabliert, versucht nach dem Fehler des Diskjockeys aus dem Hintergrund den „Sänger“ zu besänftigen.

Herrliche Komik dieser Ausschnitt: „Der Sound-Mann muss hier hin kommen und sich entschuldigen, live und direkt.“ In seiner Wut wird Ferris dann auch unvorsichtig und verlangt vor laufenden Kameras, dass man ihm „einen bauen“ soll! Besonders schön auch der „Doppel-Fucker“ in die Kamera mit „Fuck off, Alter“ 🙂

Oliver Kalkofe tut das Seinige und untermalt die Szenen noch: „Um mich von Euch abgefuckten Fuck-Fuckern verfucken zu lassen, ey fuck!

Siehe auch „Eine Ladung Koth auf dem T-Shirt“ 🙂

Abgelegt unter Klassiker, Musik, Web-Videos | 4 Kommentare »

Fascho-Prügelchen, Skin und Faschiste

Erstellt von Andreas Brandl am 23. Januar 2008

Nachdem sich die Hessen-NPD mit Ihrem Zwergen-Wahlwerbespot (hier zu sehen) lächerlich gemacht hat (noch mehr als sonst) und sich Ajoupachiller dazu ganz viele Gedanken gemacht hat, habe ich mich an einen wahren Harald-Schmidt-Klassiker erinnert: „Nazi-Werbung

(Hinweis: Blogabfertigung ist für den Inhalt dieses Films nicht verantwortlich. Dieser Inhalt stammt von privaten Nutzern! …und es handelt sich um Satire!)

Ja damals hat Harald Schmidt noch wirklich schockiert! „Fascho-Prügelchen – Die gibt man guten Deutschen“ – auch wenn, wie ich schon gelesen habe, das „OI“ nichts mit Nazis zu tun hat! Ich erkenne, dass es eine Verarsche ist und finde es ultra komisch! 😀

Hammer-Sprüche: „Lieblings-Randale-T-Shirt von Skin im Baukastensystem“ und natürlich Faschiste mit dem PH-Wert agressiv! Das Duschgel das Dich durch ein Stahlbad schickt!

Damals war Harald Schmidt noch richtig gut!! 🙂

Faschiste, das Deutsche Duschgel in den Duftnoten Sachsen und Sachsen-Anhalt“ 😉

Abgelegt unter Klassiker, Web-Videos, Werbung | 3 Kommentare »

Jim Carreys dancing boys

Erstellt von Andreas Brandl am 22. Dezember 2007

Nachdem ich mir zuletzt mit Agathe-Bauer-Songs schon sämtliche Erinnerungen versaut hab und jetzt z.B. bei Cutting Crew immer „Du mußt besoffen bestellen“ singe, hab ich jetzt hier was, was mir Haddaway’s „what is love“ für alle Zeiten versaut! 🙂

Dieser Sketch aus „Saturday-Night-Live“ is nicht nur was für Jim-Carrey-Fans:

(Hinweis: Blogabfertigung ist für den Inhalt dieses Films nicht verantwortlich. Dieser Inhalt stammt von privaten Nutzern! Direktlink zu youtube)
MyVideo – die lustigsten Videos im Netz!

Den Film gibt es auch hier und hier!

What is love geht jetzt nie mehr ohne diese Kopfbewegung! 🙂

Meine Lieblingsstelle:

  • Roxbury Guy 1: „What’s wrong with the CD?!?!
  • Roxbury Guy 2: „What the hell is going on?!
  • Roxbury Guy 1: „Dust!

Und für alle, die sich nicht bewusst sind, was Jim Carrey für ein Wahnsinns-Talent ist (manchmal erscheint es einem, als wäre das im wahrsten Sinne des Wortes) hier eine Aufnahme, als er noch relativ unbekannt war:

Er erzählt hier, dass er die meiste Zeit seiner Kindheit mit in den Spiegel schauen verbracht hat und merkte, dass er Ähnlichkeit hat mit

  • Leonid Brezhnev
  • Jack Nicholson
  • Bruce Dern
  • Clint Eastwood
  • Charles Bronson
  • Michael Landon
  • ET
  • Charles Nelson Reilly

Vor allem bei Clint Eastwood kommt mir das vor wie bei „Die Reise ins Ich„, als Dennis Quaid die Gesichtsmuskulatur von Martin Short so beeinflusst, dass er Aussieht wie der Waffenhändler! Ein wirklich verblüffender Imitator!!

Abgelegt unter Film, Klassiker, Web-Videos | 3 Kommentare »

Brüller: Das Agathe-Bauer-Lied!

Erstellt von Andreas Brandl am 5. Dezember 2007

Ich eimer mich weg! Saustark! Ich habs grad per e-mail geschickt bekommen – warum hab ich noch nix davon gehört!? 🙂

Erklärung: Es hat offenbar mal ein junges Mädel bei einem Radio-Sender angerufen und sich den „Agathe-Bauer-Song“ gewünscht. Was Sie gemeint hat war der Song von SNAP „I’ve got the power“! Schon ein Hammer-Gag!

Nun hat 104.6 RTL Berlin, das aufgegriffen und hat sich die Vorschläge der Hörer mitteilen lassen, wenn die bei einem Song etwas ganz anderes verstanden haben. Der Klassiker ist natürlich der

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

. Hier die ersten Funde:

Cutting Crew – „I just died“ (Du mußt besoffen bestellen)

[myvideo 2865407]

Chris Norman – Midnight Lady (Oma fiel ins Klo)

MyVideo – die lustigsten Videos im Netz!

OK, es ist so gut gemacht, dass ich manchmal daran zweifel, dass es wirklich Anrufe der Hörer sind. Aber die Idee ist super!

Klugscheiss: Das ganze beruht auf dem Prinzip, dass das Gehirn das verstehen will, was vorgegeben ist. Viele Leute, die sich als Medium bezeichnen und z.B. aus „Mittelwellen-Gewirr“ im Radio (sog. „weisses Rauschen“) Stimmen aus dem Jenseits hören, sagen einem, was sie da verstehen und bei der Wiederholung des Abschnitts versteht das unsereins dann auch. Nichts als Wahrnehmungstäuschungen… aber bei Agathe Bauer macht’s Spass!

Demnächst bestimmt mehr… 😀

Abgelegt unter Allgemein, Musik, Web-Videos | 5 Kommentare »