Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Spruch des Tages von Oliver Pocher

Erstellt von Andreas Brandl am Mittwoch 9. Mai 2007

Heute mal von Oliver Pocher, der im Nürnberger Multiplexkino CINECITTA‘ seinen neuen Film „Vollidiot“ präsentierte. In einem Interview mit Franken TV präsentierte sich der bekennende Hannover 96-Fan gewohnt überheblich und ließ folgende Aussage vom Stapel:

Nichts is so schlimm, dass Horst Köhler nicht zumindest mir die Chance gibt, mich zu begnadigen, also von daher kann mir ja nichts schlimmes passieren…

Und für den Fall, dass es beim ersten Mal keiner gehört hat, legte er noch mal nach:

…wie schon gesagt, ich könnte jetzt 9 Leute umbringen, in 20 Jahren weiß ich, is das auch nichts – wäre vergessen und auch nicht soo schlimm. Von daher is ja so ein Scherz, über den einen oder anderen, der das vielleicht nicht ab kann, das harmloseste was einem passieren kann.

Wie wir unseren Oli kennen, der ja 1999 bei einer Sendung von Hans Meiser vom Musiksender VIVA für eine Gastmoderation gecastet wurde, ist das nicht unbedingt seine Meinung. Ich denke er sagt das wieder mal nur um zu polarisieren.

Und da schließe ich mich an und lasse Dich, lieber Leser rätseln, ob ich diesen Spruch nun witzig oder schlimm fand – unter „fun“ ist er ja nicht eingeordnet! 😉

 
 

3 Kommentare zu “Spruch des Tages von Oliver Pocher”

  1. StoiBär sagt:

    Immerhin hat er den Mut und spielt in einem Film mit diesem Namen mit. Einsicht ist der erste Weg zu Besserung.

  2. El'Wood sagt:

    so was nennt man eine sinnfreie Aussage.
    Ich glaube nicht, daß das was mit Mut zu tun hat, wenn er in einem Film die Hauptrolle (?) spielt, dessen Titel seinen Charakter beschreibt. Es hat was mit Dreistigkeit zu tun. Der Typ ist dreist. Dumm und dreist. Mit einer großen Klappe. Damit kommt man eben durch.

  3. andy sagt:

    @ El’Wood: Dreist? Ja! Aber „dumm“? Einer der die Medien so um den Finger wickelt ist bestimmt nicht dumm!!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>