Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Brüste festhalten

Erstellt von Andreas Brandl am Donnerstag 24. Januar 2008

Haltestellen-Werbung Regensburg GongDas berühmte Thema „Sex sells“ mal wieder! Doch wo es für mich noch etwas nachvollziehbar ist, wenn neckische Dessous für Nagellack werben oder Friseure damit Kundschaft anlocken wollen („Neue Frisur, Schatz?„), da es ja immer um die Frau an sich geht. Nun schlägt aber Gong FM Regensburg einen Weg ein, für den mir einfach das Verständnis fehlt!

Gut, diese Werbetafel (spiegelt leider etwas, aber man kann es trotzdem erkennen) steht neben einer Bushaltestelle, wonach das Wortspiel „Deine Haltestelle“ schon was hat. Aber was hat das mit Radio zu tun?

Versucht der junge Herr hier bei der nackten Dame „den Sender einzustellen„? 😉 Eine sehr pubertäre Sprache… und wenn der immer so zupackt, dann geb ich dem meinen Radio nicht in die Hände!

Wahrscheinlich ist es nur wieder mal Werberegel Nr.: Aufmerksamkeit erregen! Wobei ihnen das gelungen ist – auch das mit dem „Erregen„! 😀

Wie gerne wäre ich… nein, nein, diesmal halte ich mich zurück! Es liest ja auch hin und wieder meine Angebetete (Schnegge) mit! Nicht dass ich wieder Ärger bekomme! 😉

 
 

3 Kommentare zu “Brüste festhalten”

  1. torschtl sagt:

    ging fm hatte schon immer gute sprüche auf seiner werbung, wie ich finde. der normale spruch ist ja immer „deine musik“ und darauf bauen halt auch alle anderen auf. und wenn „deine haltestelle“ neben einer bushalte keine kreativität in sich hat, dann weiß ich auch nicht mehr…

    würdest du lieber „dein lieblingssender“ lesen? wär dann doch langwelig

  2. SonnyB sagt:

    Der Werbedesigner könnte von Janet Jackson’s (ich glaube es war ein) Cover inspiriert worden sein.

  3. andy sagt:

    @ SonnyB: Jaha! Nippelgate (hier)!!!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>