Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Bin ich ein Rechtspopulist?

Erstellt von Andreas Brandl am Dienstag 30. September 2008

Zumindest behauptet das der „Mond von den Grünen“ (wegen dem dauernden zu- und abnehmen) Joschka Fischer auf zeit.de!

Ja, ich bin zur Landtagswahl gegangen (Bürger-Pflicht!) – gehöre ich ja eh schon einer Minderheit an – und ja, ich habe diesmal ein Kreuz bei den Freien Wählern gemacht, ich steh dazu! Hier war die Minderheit aber gar nicht mal so klein: Immerhin 10,4 % standen quasi hinter mir!

Doch nun kommt der Ex-Aussenminister auf den schiefen Pfad wegen der ohnehin „engen Verwandtschaft von Bayern und Österreichern“ und seiner eigenen Unkenntnis die Freien Wähler offenbar ins rechte Lager zu verschieben:

„In Österreich sind es die beiden rechtsradikalen Parteien, in Bayern die Freien Wähler und – versteckt – Lafontaine, die als die eigentlichen Sieger aus den Wahlen hervorgegangen sind (…) Noch ist dieser Populismus in beiden Ländern nicht mehrheitsfähig. (…) Die Dynamik liegt nun eindeutig auf Seite der populistischen Parteien von links und rechts.“ mehr bei zeit.de

Erstens mal bin ich gar kein Bayer sondern Franke und zweitens bestätigt Professor Edgar Grande von der Ludwig-Maximilians-Universität den Freien Wählern:

In ihrer Zielsetzung (…) fehlen extreme Positionen, so dass man die Freien wohl am ehesten als gemäßigt rechts einordnen sollte. Auf keinen Fall dürfen sie mit den rechtspopulistischen Parteien in anderen westeuropäischen Ländern (wie der FPÖ und dem BZÖ in Österreich oder der SVP in der Schweiz) gleichgesetzt werden. (mehr bei nzz.ch)

Die Freien Wähler sind keine rechte Partei, denn sonst hätt ich die auch nicht gewählt – vielmehr eine „Interessensvertretung für den Mittelstand„! Keine Ahnung was den Herrn Fischer da wieder geritten hat… wahrscheinlich kann er sich nun auch wieder nicht erinnern! 😉

via Stoibär

 
 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>