Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Neue Blogbeiträge auf readster.de

Erstellt von Andreas Brandl am Donnerstag 13. Dezember 2007

Hinweis: Dies ist eine von trigami vermittelte Auftragsarbeit, für welche ich ein Honorar erhalte. Konkret heisst das: Ich werde dafür honoriert, dass ich über ein Produkt oder eine Dienstleistung schreibe (und nicht dafür, dass ich positiv darüber schreibe). (Mehr Informationen)

Heute geht es um Readster.de, die nach eigenen Angaben drittgrößte und (nach yigg) die älteste social news site im deutschsprachigen Raum. Eine Seite, die nach der Art eines Feedreaders aus dem Internet aktuelle Beiträge bereithält, zusammenstellt und gliedert. So kommt man leicht an neue Themen aus teilweise unbekannten Blogs. Das interessiert natürlich einen Blogger…

Das erste was auf readster.de auffällt, ist dass es noch etwas dürftig bestückt zu sein scheint. Bei anderen Anbietern dieser Art, erscheit einem die Startseite als „geballte Information“ – hier nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Was weiterhin noch fehlt, ist eine sofortige Erklärung, was das hier überhaupt ist und was man auf der Seite machen kann. Gut, ich weiß das, aber es kommen ja auch noch andere User auf solche Seiten, die zumindest mal kurz angewiesen werden müssten.

Also registrier ich mich, eine Bestätigungsmail kommt – läuft alles ohne Probleme. So und jetzt? In meinem Account kann ich meine Daten und mein Passwort ändern… mehr nicht? Viel Google-Werbung gibt´s, aber sonst? So ändere ich eben meine Daten, gebe URL und Wohnort ein – dann erst erscheint eine Schaltfläche, mit der ich nun ein Photo hochladen soll… vielleicht erscheinen dann anschließend noch mehr Schaltflächen? Gute Idee: Gib Deine Daten an, oder Du kommst nicht weiter! 🙂

So lade ich ein Bild hoch: Keine Angaben über maximale oder minimale Größe, oder über Formate? Gut, irgendeines ausgewählt und „OK“. Mein Bild erscheint auf der linken Seite, auf der rechten Seite auch, hat aber Positionsrahmen am Rand! Toll, kann ich das Bild etwas größer oder kleiner „ziehen“? Klappt nicht so ganz, es wird grau und bewegt sich nicht mehr. Aber wenig später erscheint mein Avatar innerhalb des Bereichs für das Bild, hat aber links und oben dicke schwarze Balken. Was falsch gemacht? Nein, ich hab es danach viel Mal ausprobiert, es geht nicht anders. Vielleicht ist das Bild zu klein? Und siehe da, man kann ein Bild in „beliebiger“ Größe hochladen und muss dann nur im Anschluss einen Bildausschnitt auswählen (Positionsrahmen). So gesehen ein nettes Gimmick – ein Hinweis vorher hätte mir Zeit, Ärger und diesem Bericht ein paar Zeilen gespart.

Readster-Plugin

So widme ich mich lieber dem Plugin. Der download ist einfach, die Installation auch, aber dann fehlt wieder eine Erklärung, braucht ja nur 2 Zeilen lang zu sein. Denn nach der Aktivierung des Plugins erscheint nun unter dem WYSIWYG-Editor eine Schaltfläche „Auf Readster.de veroeffentlichen“ (Schreibfehler ist original) und darunter kann man Kategorien und Tags auswählen bzw. angeben. Das habe ich sofort ausprobiert – einige Zeit später erschien mein Bericht auch auf readster.de! Toll!

Fazit:

Ich werde diese Seite im Auge behalten, denn ich bin mir sicher, dass hier noch nachgebessert wird. Die Seite ist noch lange nicht fertig, aber dafür bin ich ja da… Das mit dem Plugin ist eine tolle Sache, auch das werde ich beibehalten und auch für meine anderen Blogs übernehmen. Ich glaube readster.de wird noch gute Dienst leisten.,

 
 

4 Kommentare zu “Neue Blogbeiträge auf readster.de”

  1. StoiBär sagt:

    Oh Mann! Ich wollt auch über die schreiben. Aber mich wollten sie scheinbar nicht. Wobei ich da echt gerne geschrieben hätte.

  2. Readster sagt:

    Readster ist nur für Profis gedacht, die brauchen keine Erklärung 😉
    Schreibfehler war Absicht, um zu sehen, ob das jemand richtig testet. Anderen ist das nicht aufgefallen 😉

    Im Ernst. Danke fürs Feedback, Nur mit zu viel Adsense-Werbung stimmt das nicht. Auf Yigg gibt es mehr Werbung und sogar Layer Ads.

  3. Readster sagt:

    @StoiBär,
    das muss doch nicht die letzte Kampagne gewesen sein.

  4. andy sagt:

    @ StoiBär: Naja, schaff Dir erstmal ein erfolgreiches Blog an und bewerb Dich dann noch mal! 😉 *nur Spaß*

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>