Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

30. Todestag von Elvis

Erstellt von Andreas Brandl am Donnerstag 16. August 2007

Heute vor 30 Jahren, am 16. August 1977 starb der King of Rock’n’Roll, Elvis Presley. „Auf dem Boden eines Badezimmers in einem Haus namens „Graceland“ in Memphis, US-Bundesstaat Tennessee“ verstarb der King, „mutiert zu seiner eigenen Karikatur. Das alles ist vielleicht vergessen, geblieben sind seine Stimme, sein Rhythmusgefühl, seine Bühnenpersönlichkeit“ schreibt die Rheinische Post heute.

Aus diesem Anlass hat Moritz von Uslar im SPIEGEL (31/2007) eine Liste von Songs erstellt, mit denen jeder „innerhalb einer halben Stunde ein glühender Elvis-Fan werden kann – wenn er denn will. Wer nicht will, will nicht, muss nicht, kann anders, herzlichen Glückwunsch. Die Liste lautet„:

My Happiness 1953
Good Rockin‘ Tonight 1954
Mystery Train 1955
Crying in the Chapel 1965
One Night (vom NBC-TV-Special) 1968
If I Can Dream 1968
Suspicious Minds 1969
Long Black Limousine 1969
Burning Love 1972
Unchained Melody 1977

(Für jeden, für den das etwas „vor seiner Zeit war“, hab ich die Links zu Musicload eingebaut. So kann jeder mal reinhören oder gleich runterladen.)

Moritz von Uslar gibt auch zu jedem Lied eine Erklärung ab, warum es auf die Liste kam. Herausheben möchte ich die Begründung für Unchained Melodie:

Dieses grandiose Lied sang Elvis am 21. Juni 1977 in Rapid City. Er saß am E-Piano und man sah schon deutliche Anzeichen seiner gesundheitlichen Probleme. Helfer mussten das Mikro halten, aber er gab noch mal alles. Dann stand er auf und Bodyguards führten ihn aus der Halle. Was folgte war die inzwischen legendäre Durchsage an die Zuschauer: „Ladies and gentlemen, Elvis has left the building„…

Ich finde…

…Elvis hat sich durch seine Stimme, Hingabe, durch sein Wandern durch die Musikstile, seine Person und natürlich durch die „Hits für die Ewigkeit“ sich schon zu Lebzeiten unsterblich gemacht, darum kann man mit Recht behauten:

Der King lebt!

 
 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>