Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

USA Reise out of order

Erstellt von Andreas Brandl am Donnerstag 24. September 2009

Bookmark this category
Wie schön sind die ganzen neuen Technologien! Was man heutzutage nicht alles machen kann? …zumindest auf dem Papier! Leider ist die Realität noch sehr oft von „Außer Betrieb“ begleitet!

So freute ich mich seit langem schon darauf, auch endlich mal Singapore Airlines zu fliegen, um dann hinterher mit den gleichen leuchtenden Augen, mit denen mir berichtet wurde, auch anderen den Mund wässrig zu machen. Endlich nehmen wir Platz in der 747, Fensterplatz und ich stell mir schon mal den Monitor ein. Noch geht aber nix, wir sind ja noch nicht gestartet… irgendwann merke ich dann, dass die anderen im Flieger durchaus glotzen können, da kommt auch schon so eine sandgestrahlte Asiatin und teilt uns mit, dass leider nur bei unseren Sitzen der Monitor ausgefallen ist. Aber sie hätte andere freie Plätze für uns, wo wir dann die Movies kucken können. Echt, sage ich, auch am Fenster? Natürlich nicht, ganz hinten in der Mitte. Ok, wir ziehen um, weil das mit den Filmen und den Spielen reizt mich schon sehr. Wenig später sehe ich, dass wir über Paris fliegen – vielleicht gibts da was zu sehen. Also zurück zu meinem Fenster… nur da lag inzwischen ein schlitzäugiger alter Mann über alle 3 Sitze und schnarchte! Na gut, dann halt nicht…

Nettes Detail am Rande: Da wir nun ganz hinten saßen, war auch das beliebte Mittagessen aus und wir mussten nehmen, was halt noch da war! Beim Landeanflug auf New York war der Opa dann aber wieder verschwunden und wir konnten zurück ans Fenster – nur eben leider ohne zu wissen, wo wir eigentlich gerade sind!

Doch der Anschlußflug nach San Francisco sollte mich entschädigen: Schon früh bemerkte ich die Plakate am Flughafen „In-flight communication – Wi-Fi for free“! Delta Airlines bietet ab 10.000 feet Flughöhe kostenloses W-Lan an! Goil! Dann kann ich ja mit meinem E71 über den Wolken bloggen und sogar das DFB-Pokalspiel des FCN gegen Hoffenheim live verfolgen!!

Endlich im Flugzeug, durch Zufall nen Fensterplatz, das Handy auf den Flight-Modus gestellt, beim Start Blick auf Manhattan! Es fehlte nur noch die nötige Flughöhe zu einer perfekten Reise! Da kommt auch schon die Werbung für Wi-Fi und die Aufforderung zu „sign up for gogoinflight.com“! Ich bin bereit, eine erste Suche verläuft negativ – keine W-Lan-Netze verfügbar! Ok, noch mal auf andere Art und Weise suchen, wieder nix! Und da kommt auch schon die Durchsage: „The Wi-Fi is not available today!“ – warum dann dieser schreiende Werbefilm? Ich vermute ja, dass da meine Frau dahinter steckt. Denn statt 5stündigen live-aus-dem-Flugzeug-blogging hab ich mich halt doch dann etwas mit ihr unterhalten.

Nunja, wenn die moderne Technik versagt, dann kehrt man eben wieder zur guten alten Kommunikationsform „Gespräch“ zurück…. wie Vorsintflutlich diese Amis! 😉

 
 

5 Kommentare zu “USA Reise out of order”

  1. Muffi8 sagt:

    Und? Ich es schee im Ami-Land? Bei Glubb gegen Hoffenheim hast nix verpasst, ein Grottenkick!

  2. fahnenmeier sagt:

    Das ganze kommt mir so vor wie bei unserem Flug von FF nach HongKong mit der Cathay Pacific:
    Auch da begann es bereits beim Check In am Gate. Die nette Flugbegleiterin, die die Tickets einscannt, hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass mein Bildschirm vermutlich einen Wackler hat und ich bei Ausfall einfach mal gegen den Screen hauen soll. „Super! 10 1/2 h Flug und ich kann nix richtig anschauen“ Nun gut, am Platz angekommen sollte es aber noch schlimmer kommen. Der Idiot, der auf meinem Platz den Flug davor hatte, hat irgendwas auf den Sitz ausgekippt, so dass dieser schön modrig und feucht war! „Klasse, zu nix schauen nun auch noch nasser Hintern“ (Wie kann man nur davon ausgehen, dass sich danach auch jemand hinsetzen will?!?!) Leider waren auch keine anderen Plätze mehr frei, so dass ich notgedrungen (und mit einer Tüte und Handtuch unterm Allerwertesten) sitzen bleiben musste. Der Screen hatte im Endeffekt zwar keinen Wackler zu vermelden, doch mein Video-On-Demand System ist während des Fluges 3 x abgestürzt (der Flieger zum Glück nicht). Bis dieses wieder hochgefahren ist dauerte es jedesmal 10 Minuten!!
    Ansonsten kann ich aber die Airline empfehlen.
    Ich hatte da nur Pech! Und warum? Weil ich meiner frischen Ehefrau den Fensterplatz überließ! 😉

  3. nadine sagt:

    warum nur bin ich nicht verwundert schon in den ersten 3 tagen schon wieder was von dir im Blog zu lesen????!!!

    „Aaaaaandyyyy, du hast Gäääst … äh Uuuuurlaub!!!!“ *brüll*

  4. andy sagt:

    hey! In der CableCar-Station BAY-STREET gibts kostenloses WI-FI! Goil! So kann ich mal alles durchschauen!

    San Francisco is Mist bei Nebel! Wir haben die Golden Gate Bridge kaum zu Gesicht bekommen!

    @ Fahnenmeier: Warum schreibst Du eigentlich keine Berichte im Glubb-Blog?

    @ Naddl: Das IST Urlaub für mich! 🙂

  5. Sven+Sandra sagt:

    Karl Malden und Michael Douglas haben mal gesagt: „San Francisco ohne Nebel, ist wie Alcatraz ohne Insassen … unwirklich und langweilig“

    Viel Spaß noch euch beiden, besseres Wetter und nen fetten Gewinn im Casino.
    Gruß die sächsischen Nürnberger!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>