Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Die Wirren der bayerischen Biergartenverordnung

Erstellt von Andreas Brandl am Sonntag 24. Mai 2009

Sowas hab ich auch noch nicht erlebt. Da fährt man frohgemutes nach Würzburg, schaut sich fast 1.300 Jahre fränkische Geschichte an, besucht einen Auftritt von „Cindy aus Marzahn“ und will anschließend noch ein bisschen weggehen. In der Party-Meile bei „Kranen“ sitzen jeden menge Leute draußen, da wird sich doch ein Plätzchen finden lassen. Also tigern wir durch die Kneipen, bis wir endlich einen Tisch ergattern können. Wir nehmen Platz und studieren gleich die Getränkekarte. Da kommt auch schon die Bedienung und erkundigt sich an jedem Tisch, ob „ob noch was benötigt wird“.

Da kommt sie auch zu uns und sagt: „Nee, keine Neukunden!“

Den Tonfall mal außen vor gelassen, was war denn das? Ja, kurz nach 23 Uhr gibts nix mehr an „neue“, für die die länger da sind, gibts „die letzte Runde“!

Jaja, die bayerische Biergartenverordnung wäre dran Schuld… echter Blödsinn! Aber so is das in Deutschland: Wenn sich einer beschwert, dann müssen alle anderen sich danach richten – ärgerlich. Ich fordere eine Verlängerung des Biergartenauschanks! 🙂

 
 

5 Kommentare zu “Die Wirren der bayerischen Biergartenverordnung”

  1. fahnenmeier sagt:

    Dazu muss man noch erwähnen, dass wir ja schon 10 Minuten vor 23 Uhr am Tisch saßen und noch warten mussten, bis sich die „nette“ Dame zu uns bequemte.
    Es ist ne absolute Frechheit, wenn alle anderen Gäste noch etwas zu trinken angeboten bekommen und wir als „Neulinge“ mit einem blöden Spruch „*dicker seufzer* Nein, Ihr kriegt jetzt nix mehr!“ abserviert werden!
    1. Ich bin nicht per DU mit Ihr!
    2. Man kann das netter sagen!
    3. Gleiches Recht für alle!

  2. andy sagt:

    @ Fahnenmeier: Ich weiß nicht, vielleicht war sie wegen „der Anzeigen“ wie sie erzählte, etwas angefressen…

  3. kempe sagt:

    darum gibt es hoffentlich irgendwann nich nur den Arbeitskreis
    DIE FRANKEN
    sondern die partei DIE FRANKEN dan könnt ihr das ja änderen
    mit der biergartenverordnung.(zumindest für franken)

  4. Brotzeit in Biergarten mitbringen erlaubt? | Biergarten Ratgeber sagt:

    […] vielen Biergärten ist das Mitbringen seiner eigenen Brotzeit laut bayrischer Biergartenverordnung erlaubt. Natürlich gibt es in jedem Biergarten hauseigenes Essen, aber ein alteingesessener […]

  5. Biergarten Weiden sagt:

    Da bin ich ja mal froh, das die Stadt Weiden das mit der Biergatenverordnung bei uns nicht so streng handhabt. Es hat für unseren Biergarten noch nie irgendwelche Beschwerden gegeben.
    Das mag aber auch daran liegen, das der Biergarten unseres Stadtbads etwas außerhalb des Stadtkerns liegt. Im Umkreis von 500 Metern haben wir hier keinerlei Nachbarn, die sich daran stören könnten wenn es Abends im Biergaten mal ein bischen später wird.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>