Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Bewerbungstexte für Trigami

Erstellt von Andreas Brandl am Freitag 19. Oktober 2007

Im Blog von Trigami hab ich gelesen, dass man sich in letzter Zeit vermehrt Gedanken über den Bewerbungstext für Rezensionen macht! Existenz24.biz hat nun ein paar seiner Texte online gestellt und die Blogger-Gemeinde aufgefordert, ihre Texte zu posten. Eli (Eliwagars Welt) hat darauf hin ihre ganzen Texte aufgelistet – hoch interessant!

Natürlich will ich auch meinen Senft (fränkisch) dazugeben: Ich habe vor kurzem eine Mail an den Service geschickt, weil bei mir die meisten Bewerbungen nicht weitergehen – vielleicht hat das Trigami-Blog deshalb diesen Beitrag verfasst: „Das Problem zu langer offener Bewerbungen“ 🙂

Was mich nun aber mehr wurmt ist die Tatsache, dass ich meistens Ausschreibungen auf einem völlig unpassenden meiner Blogs bekomme! Wie z.B. „Vanilleschoten aus Madagaskar“ für Autogas-Franken!?!?!?

Natürlich wähle ich dann die Option „Mit einem anderen Blog bewerben“ (nicht bei diesem Beispiel), was aufgrund meiner unterschiedlichen Pageranks zu einem anderen Preis führt, was dann wiederum zur Folge hat, dass ich abgelehnt werde mit: „Begründung: Preis zu hoch„!

Beim nächsten Mal bewerbe ich mich mit dem falschen Blog: „Begründung: Blog unpassend„! Tja…

Inzwischen schreibe ich in die Bewerbung teilweise hinein: „Ich würde gerne auf dieser Seite eine Rezension über das Thema verfassen, ob wohl mein anderes Blog XY besser passen würde. Ich überlasse die Entscheidung völlig Ihnen„!

Ob das was bringt, kann ich noch nicht sagen, da ich eben erst meine zweite Angenommene Rezension“ vermelden kann. Aber ich würde es natürlich dann hier verbreiten! (siehe Kommentar von Remo Uherek)

via Trigami-Blog

 
 

2 Kommentare zu “Bewerbungstexte für Trigami”

  1. Remo Uherek sagt:

    Hallo Andreas

    Danke für Dein Feedback. Gerne gehe ich auf einige Punkte ein:

    1. Zum Thema unpassende Rezensionen:
    Wir berücksichtigen bei Ausschreibungen die eingegebenen Tags/Stichwörter. Da dies jedoch noch nicht so gut funktioniert wie wir uns das vorstellen, schreibt unser Algorithmus anschliessend noch weitere Blogger an. Vorteil: Je mehr Blogger angeschrieben werden, desto höher ist die Chance, dass sich möglichst viele für den Auftrag bewerben. Nachteil: Unter Umständen passen die Ausschreibungen thematisch nicht immer. In diesem Fall kannst Du Dich ja einfach entweder mit einem anderen Blog bewerben (dafür ist die Funktion ja da) oder die Ausschreibung ablehnen.

    2. Zu Deinem Satz, den Du in die Bewerbungen schreibst:
    Ich muss leider sagen, dass dies nichts bringt. Im schlimmsten Fall verwirrst Du den Kunden sogar. Unser System funktioniert wie folgt: Nicht der Kunde, sondern unser Ausschreibungsalgorithmus versendet die Ausschreibungen an die Blogger. Egal mit welchem Blog Du Dich bewirbst, der Kunde sieht in seiner Bewerbungsliste nur den Blog, mit dem Du Dich entgültig beworben hast (und nicht den Blog, den unser Algorithmus ursprünglich berücksichtigt hat). D.h. der Kunde weiss weder, dass Du mehrere Blogs hast, noch, welchen Blog unser Algorithmus zunächst berücksichtigt hat.

    Ich empfehle Dir, Dich immer mit dem am besten passenden Blog zu bewerben oder die Ausschreibung abzulehnen. In der Bewerbung würde ich möglichst individuell auf den Kunden eingehen und ihm erklären, warum er gerade Deine Bewerbung akzeptieren soll.

    Gruss, Remo

  2. andy sagt:

    @ Remo Uherek: Danke für den Hinweis, so kann ich mir das also sparen!

    PS: Du kennst auch keine „Nacht“ oder sowas wie „schlafen“? 😉 Oder gibt es Zeitverschiebung zwischen Schweiz und Deutschland? 😀

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>