Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Zieht Google-AdSense Kriminelle an?

Erstellt von Andreas Brandl am Montag 2. Juli 2007

Ich bin schockiert! Da macht man eine eigene Website, funktioniert diese in ein Blog um, platziert Werbung und freut sich dann, wenn man ein paar Cent verdient. Man schaut etwas neidisch auf erfolgreiche Seiten mit 5stelligen Besucherzahlen (oder mehr) und überschlägt, was die wohl verdienen… da muß man auch bald hinkommen! Auch wenn es mit dem Verdienst nicht so klappt, eine erfolgreiche, von Tausenden, Millionen Usern gelesene Seite ist doch Lohn genug – man hängt sich noch mehr rein…

Was ich nun aber eben gelesen habe, verändert die gesamte Sicht: Erfolg ruft Neider auf den Plan, und deren Neid kann auch in kriminelle Energie umschlagen! So passiert beim „Vorbild“ DREIBEINBLOG:

Seine Seite war so erfolgreich, vorallem auch durch „Sex-Suchbegriffe„, dass er von unbekannten Personen per mail und später sogar per Telefon bedroht wurde. Bei „…es kann heute so schnell mal was passieren, Sie haben doch Kinder“ schrillten bei ihm zu Recht die Alarmglocken, woraufhin er seine Domain an einen Hoster übergab und sein Blog umzog. Dadurch verlor er seinen Pagerank, dadurch wiederum Werbekunden.

Des weiteren wurden Suchmaschinenbetreiber, Linkverzeichnisse und womöglich auch Google-AdSense von Unbekannten angeschrieben, dass seine Seite „pornographische und rechtsradikale Inhalte“ enthalten würde. Als Folge sind seine Besucherzahlen um 90% eingebrochen! Nun bittet er um Hilfe: Verlinken, zitieren, etc.!

Bitte lesen Sie „Schluss mit lustig“ bei 3-Bein

Ich werde die Sache weiterverfolgen und hab alle meine Links angepaßt!

Ich bin immer noch schockiert…

 
 

2 Kommentare zu “Zieht Google-AdSense Kriminelle an?”

  1. Paul sagt:

    Ach du Scheiße! Das ist ja mehr als heftig… Ja, halte uns bitte auf dem Laufenden! Das interessiert mich sehr….

  2. alles was bewegt sagt:

    Blogger wird bedroht – Der 3-Bein-Blog

    Da baut mein seinen Weblog auf und hat irgendwann einen erfolgreichen Blog, dann scheinen aber auch die Neider aus Ihren Löchern zu kommen und versuchen sich ohne große Arbeit an dem Kuchen zu beteiligen. Und irgendwann steht man als Blogger dann v…

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>