Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Internet: Der grösste Pranger der Welt

Erstellt von Andreas Brandl am Dienstag 6. März 2007

Das Pro7-Magazin Galileo hat heute (06.03.2007) einen interessanten Beitrag mit dem Titel „Die Internet-Falle“ gebracht. Grund sind die immer häufiger auftretenden Racheaktionen wie z.B. den „Sexfilm von der Ex“ ins Internet zu stellen oder Leute im Netz auf andere Art zu denunzieren.

Denn so toll das auch ist, dass sich im Web 2.0 so viele Leute treffen, jeder gibt private Informationen von sich preis. So stellte Galileo die Detektei Condor in München vor, die immer häufiger Informationen über Zielpersonen aus dem Internet holen. Der Chef Peter Druschka führte als Beispiel vor, dass er von einer fiktiven Person die bereits gelöschten Seiten ihrer Homepage über archive.org wieder herholte. Dort eine alte e-mail-Adresse fand und über diesen Fantasienamen vor dem @-Zeichen ein ebay-Account fand, in dem vor kurzem das Buch „Endlich ohne Alkohol“ gekauft wurde. „Ist die Person vielleicht alkoholabhängig“ fragte der Sprecher?

New Yorker Frauenbelästiger

Als nächstes testete das Team eine amerikanische Website, auf der Männer, die Frauen belästigen, von diesen fotografiert und bloßgestellt werden können. Dazu nahm man in München Fotos von einem extra engagierten Schauspieler (natürlich passend mit schwarzer Wollmütze) auf und schickte dieses mit einem erfundene Fall an hollabacknyc.blogspot.com. Nach 2 Tagen wurde das Bild und auch die Story ohne Nachfragen online gestellt.

Frightened to Go Out Alone Now
Friday, February 23, 2007
(Eintrag wurde entfernt! Wenn man nach „Frightened to Go Out Alone Now“ googelt und dann den Cache aufruft findet man es!)

Galileo-Tipps

Natürlich hatte man hinterher für den verängstigten Zuschauer und User auch noch 4 Tipps parat:

  1. Überprüfen Sie Ihren Ruf im Internet
  2. Die schlimmsten Fehltritte löschen
  3. Negatives durch positives verdrängen
  4. Persönliche Daten schützen

An denen ist sicherlich was dran, aber Nr. 2 wurde bereits durch die Detektei und archive.org ausgehebelt. Und zu Punkt 3 hatten sie noch einen besonderen Fall zu bieten: Ein gewisser Steuerberater Maughan Mark (G CPA38184) hatte sich mal „was zu Schulden kommen“ lassen, was vom „California State Department of Consumer Affairs“ im Internet vermeldet wurde, und da Google bei den Suchergebnissen sozus. Zusammenfassungen anzeigt, entstand der Eindruck eines viel schlimmeren Delikts. Daraufhin klagte der gute Maughan Mark gegen Google, dass die diesen Kurztext entfernen sollten. In der Zwischenzeit hatten aber viele Seiten über den Fall berichtet und als er das nächste Mal suchte, waren es 1.300 Suchergebnisse! Da klingt der Tipp mit „klugen Diskussionsbeiträgen schlechte Suchergebnisse auf die hinteren Seiten zu verdrängen“ eher wie blanker Hohn!

So bleibt also jeden zu raten, öfter mal das Internet nach dem eigenen Namen zu durchsuchen, indem man diesen mit Anführungszeichen im Suchfeld eingibt. Außerdem muss es ja nicht immer was schlechtes sein, was man da findet (ORF über Frankenblog). 😀

Quelle Pro7 Galileo

 
 

14 Kommentare zu “Internet: Der grösste Pranger der Welt”

  1. leonope sagt:

    na wunderbar…da kann ich mir ja gleich mal 2 Wochen urlaub nehmen…hab mal nur leonope eingetippt….na bumm…alles raus, alles löschen müssen bevor ich die Stalker hier hab LOL….Und das Buch heisst: Umstieg von Panzerbenzin auf Heizöl leicht gemacht – Nie mehr Kopfweh, cheers 🙂

    (Blogabfertiger: Ach, Leonope ist also Dein richtiger Name? Ich dachte Du heißt Harald Juhnke? Wahaha! 🙂 )

  2. leonope sagt:

    neee, das mit dem Harald hab ich aufgegeben, war mir dann doch ZU viel Rummel 🙂

    Hab mir aber über die 4 Tips gedanken gemacht und bin drauf gekommen, dass die so überhaupt nix bringen 🙂 Hab den Ruf im Internet überpfrüft; hab angerufen, aber keiner hat zurück gerufen…Nullnummer 1

    Hab versucht meine schlimmsten Fehltritte zu löschen….auch Fehlanzeige, die örtliche Feuerwehr sah sich nicht in der Lage diesen Flächenbrand noch irgendwie unter Kontrolle zu bringen. Letzter Ausweg sei eine kontrollierte Sprengung wurde mir mitgeteilt.

    Negatives zu Positive verdrängen…leider hab ich in meiner Bude absolut keinen Platz mehr für irgendwas und ausserdem bräuchte ich dafür einen Bulldozer mit mind 7000 PS..oder doch nen Panzer? Womit wir wieder mal beim Thema wären 🙂

    Nur das mit den persönlichen Daten schützen hat geklappt. Hab mir einen süssen kleinen Dobermann angeschafft und alle Papiere in seinen Zwinger geworfen. Da komm jetzt nicht mal ich mehr rein, also kann auch nix mehr pssieren….

    Und für alle weiteren Besprechungen zieh ich mich auf die Steinburg zurück 😉

    (Blogabfertiger: LOL!! Da hat sich doch mal einer Gedanken gemacht!! 🙂 Aber da muß ich mal kucken, ob Dein Dobermann sich vielleicht mit ner dicken Wurst überreden läßt… womit wir wieder bei meinem Thema wären! Ha, Brüller! 😀 )

  3. Caipi sagt:

    Vier Einträge zu mir mit dem richtigen Namen, und bei „Caipi“ tauch ich nichtmal mehr auf den ersten drei Seiten auf, weil soviele andere Leute sich auch so nennen. ICH BIN ANONYM!!^^

    (Blogabfertiger: Nun ja, unter Caipi versteht man ja auch eigentlich was anderes! Nur gut, dass Du Dich nicht „Bier“ genannt hat! 😉 )

  4. klaika sagt:

    der link stimmt nicht. ich hätte ja gern die typen gesehen, die frauen in new york belästigen ;). schade.

    weil, wenn mein freund unser sex-video online stellt und mill. scheffelt, kann ich dann ja sein foto veröffentlichen! dann verprügeln ihn frauengangs, wenn er nach ny kommt.

    aber ma ehrlich: ist das nich n bischen paranoid? seit das internet besteht, weiß jedeR, dass man nachverfolgen kann, was man so tut und so macht.. oder?

    (Blogabfertiger: Danke, die haben den Eintrag entfernt! Wenn Du nach „Frightened to Go Out Alone Now“ googelst und dann den Cache aufrufst findest Du es!
    Paranoid? Naja, wenn die ganze Firma Dich in „Aktion“ erlebt, is des nimmer witzig….)

  5. leonope sagt:

    @blogabfertiger…naja, auf gewissen Blogs gibt man sich halt gerne etwas mehr Mühe…vor allem wenn die Vorlagen immer soooo steil sind 😉

    Mit der Wurst für den Hund wird´s leider nix, die hat er schon, ist ein „Männchen“LOL

    und klaika….bei mir sich darüber beschweren, dass mein Blog zu „sexlastig“ wird aber hier Frauen belästigen wollen und Videos gucken…tztztztz…also sowas 😉 womit wir wieder bei der paranoia und somit beim Thema wären…

    damn, mein Hund hat sich über den caipi hergemacht 😉

  6. klaika sagt:

    ach leonope, irgendwie hängen wir doch alle in unseren neurosen rum, oder? alles nur verdrängungen und dann kommt alles wieder hoch, wenn ich so spannende seiten sehe, die ich dann doch nicht sehen kann, kann ich nicht nein sagen 😉

  7. leonope sagt:

    womit ich hier beim Blogafertigungs-Institut den offiziellen Antrag auf mehr SEX stelle…wenn schon Klimaerwärmung, dann ordentlich 🙂 Und mein Hund muss mit von der Partie sein, die Wurst kann er behalten aber ich will nen caipi auf Lachgas 😉 LOL

    Schönen guten Morgen an alle Probanden 🙂

    (Blogabfertiger: Probanden? Sind wir Versuchkaninchen? Aber Du willst mehr Sex? Gut, ich auch, aber doch nich hier vor allen Leuten! 🙂 Und vorallem ohne Deinen Hund… der stiehlt mir sonst die Schau! 😀 Aber ich überlege mir ein Sex-Thema für Dich! Versprochen!)

  8. leonope sagt:

    na wenigstens EINER der für die „globale Erwärmung“ ist 🙂 Wär sowieso mal interessant zu wissen, wenn alle Menschen gleichzeitig bumsen würden ob seich das Klima darurch erwärmt, oder nicht..:) OK, ich lass den Köter zuhause…hat ja sowieso nur ne Funtion als „Reisswolf“ 🙂 Na da bin ich aber gespannt was da kommt…ich schärf schon mal meine Krallen 😉

    (Blogabfertiger: Also mein Wolf muß immer zuhause bleiben, reisen tu nur ich! 🙂 Aber interessante Geschichte, wenn „alle Menschen gleichzeitig bumsen“ würden…. das is mir doch einen Beitrag wert!)

  9. Patte sagt:

    Mir gings letztens auch so…. Da hat doch tatsächlich der TV-Sender VIVA auf meine Seite verlinkt 😀

    (Blogabfertiger: Wau! Beneidenswert! Aber das hättest Du doch bestimmt an den Zugriffszahlen merken müssen, oder?)

  10. leonope sagt:

    …ist ne Ansage, da machen wir dann beide einen auf „Werwolf“ 😉 Du heulst und ich erschreck die Leute 🙂

    (Blogabfertiger: Wolf wer? LOL)

  11. leonope sagt:

    na „böser“ Wolf, WER sonst? 🙂 wo ist Rotkäppchen?…sabber…;)

    (Blogabfertiger: Oh, ja, ich war böse und muss bestraft werden!! 🙂 Rotkäppchen oder Rotköppchen? 😀 Ou, das Wortspiel war hart… *schäm*)

  12. leonope sagt:

    ..wie wärs mit Rot“köpfchen“ 😉

    (Blogabfertiger: Na bin ich ja jetzt nach dem Wortspiel! 🙂 )

  13. leonope sagt:

    fragt sich nur WELCHES Köpfchen rot ist LOL … Du heilige Arschbacke…wir das alles vom Internet-Gehimdienst aufgeziechnet? Wir kommen alle noch in den Bau 🙂

    (Bloagabfertiger: Wieso aufgezeichnet? Was meinst Du wo ich arbeite?! 🙂 )

  14. leonope sagt:

    ….hab ich mir eh schon fast gedacht….bei Deinen umfassenden recherchen muss ja die ganze Abteilung aktiv sein 🙂 Du Agent, ich Money Penis…oder hiess die Penny? 🙂

    (Blogabfertiger: Ja, der Agent den die Frauen lieben! 🙂 )

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>