Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Das nenn ich Entertainment

Erstellt von Andreas Brandl am Samstag 3. März 2007

Durch diese Wiener EAV-Banküberfall-Aktion bin ich richtig wieder auf den Geschmack gekommen und da hab ich was gefunden, das kann ich Euch nicht vorenthalten:

Die haben eben noch ne Show geliefert! Und keiner kann behaupten, dass die nur durch ihr Aussehen Erfolg hatten! 😉

Noch mehr EAV-Videos bei Der alltägliche Wahnsinn

 
 

3 Kommentare zu “Das nenn ich Entertainment”

  1. Alexander Trust sagt:

    Und der S04 wird nicht Deutscher Meister. 😉 – Also ich find die EAV klasse… aber eben nur 50 von 100 Liedern oder so. Dieses hier ist, na ja… zu wenig Melodie, zu viel Sprechgesang. Aber, ich hab etlich viele Songs von denen. Nur der Auftritt hier wirkt etwas sehr flach. Leider.

    (Blogabfertiger: Langsam glaub ich das mit S04 auch… aber die EAV macht auf jeden fall mehr als die anderen „Künstler“ in den 80ern, die sich nur hingestellt haben! 🙂 Aber freilich, das is Klamauk! Für mich sind das alles Kindheitserinnerungen!)

  2. Alexander Trust sagt:

    Also, bitte, bitte. Aber es gibt trotzdem Besseres von der EAV. Manches sogar, da muss selbst ich lachen. *G*

    (Bloabfertiger: Ich meinte das mit einem zwickernden Auge! Natürlich sahen die teilweise fies aus! Durchgeknallte Österreicher halt! 😉 *zwinker*)

  3. kbrause sagt:

    ein eav-konzert war ja mein allererstes konzert überhaupt!
    irgendwann mussten wir von unseren plätzen flüchten, da jemand mit tränengas gespielt hat, das blieb in erinnerung.
    dieser tv-sender heißt übrigens „euro-news“ (aaaaahh, werbung!) 😉

    (Blogabfertiger: Ich war 2x auf Konzert: „Neppomuk-Tour“ und „Watumba“! War beides mal ziemlich cool, denn die dudeln nicht nur ihre Lieder runter, sondern bringen immer wieder Sketche! Ich sag nur „Alk-Parade“!! 🙂 )

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>