Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Interview beim BaBaBanküberfall

Erstellt von Andreas Brandl am Samstag 24. März 2007

Das nenn ich investigativen Journalismus: Bei einem Banküberfall in Wien auf eine Filiale der Bawag (Mariahilferstrasse), bei dem Schaulustige „Ba, Ba, Banküberfall“ von der EAV spielten (Blogabfertigung berichtete) , kam es auch zu einem Telefonat eines „Journalisten“ mit dem Bankräuber bzw. Geiselnehmer. Dieses Gespräch des Mitarbeiters der Tageszeitung „Österreich“ wurde aufgezeichnet und auf der Homepage der Zeitung online gestellt:

Wahrscheinlich haben sie dann gemerkt, dass das nicht unbedingt Eigenwerbung ist und haben es entfernt – glücklicherweise hat ein schlaues Köpfchen den Film schon auf youtube „gesichert“!

In diesem Dialekt wirkt es besonders gut! Meine Lieblingsstellen sind

  • „Hagyo? Sie san doch ka Landsmann
  • „Wieso ist das Klo abgesperrt?“ – „Na weils zu is…“
  • „Jetzt passn mal auf, Sie Märchenprinz“
  • und die Warteschleife „…bei allen Geldfragen in Österreich“

Natürlich ist es makaber, aber zugleich auch lächerlich! Nun hab ich gedacht, dass nach dem Gladbecker Geiseldrama (Degowski und Rösner) die Reporter sich etwas zurückhalten, aber falsch gedacht. Ich denke, die Bild würde es in Deutschland genauso machen, aber die wären wenigstens nicht so **** und stellten die Aufzeichnung dann auch noch ins Internet!

Wers ausführlicher möchte findet bei SPIEGEL.DE und bei DIE ZEIT ziemlich gute Berichte mit Namen (Arpad Hagyo und Günther B.) und Wortlaut.

via Der alltägliche Wahnsinn

 
 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>