Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Ehren-Oscar für Ennio Morricone

Erstellt von Andreas Brandl am Donnerstag 14. Dezember 2006

Endlich ist es soweit: Im Rahmen der Oscar-Verleihung am 25. Februar 2007 soll dem italienischen Filmkomponisten Ennio Morricone (75) der Ehren-Oscar für sein Lebenswerk (Morricone-Filme) überreicht werden.

Morricone, der für mehr als 300 Filme die Soundtracks geschrieben hat („Spiel mir das Lied vom Tod„, „Es war einmal in Amerika„, „In the Line of Fire„, etc.) wurde seit 1978 bereits fünf Mal für einen Filmmusik-Oscar nominiert (1978 für „Days of Heaven – Glut des Südens„), 1986 für „The Mission – Mission„, 1987 für „The Untouchables – Die Unbestechlichen„, 1991 für „Bugsy“ und 2000 für „Malèna – Der Zauber von Malena„), aber bei der Verleihung leider jedes Mal übergangen.

Der mehrfache Golden Globes– (1987 für „The Mission„) und Grammy-Preisträger (2000 für „La leggenda pianista del sull‘ oceano“ und 1988 für „The Untouchables„) begann 1964 seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sergio Leone (Leone-Filme), mit dem er die selbe Schulklasse besuchte – aus dieser Zeit stammt auch die Filmmusik für „Eine Handvoll Dollar„, „Es war einmal in Amerika“ und „Spiel mir das Lied vom Tod„.

Filmographie auf Wikipedia

 
 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>