Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Lasso-Film: Amis mit Special-Effects

Erstellt von Andreas Brandl am Samstag 11. August 2007

Oder will es jemand Betrug nennen? 😉 Nein, nein, Special-Effects! Denn bei einem amerikanischen Film muss man ja immer damit rechnen, dass das was man sieht, nicht der Wirklichkeit entspricht. So nun auch bei unseren Armee-Filmchen.

Nicht wenige haben sich gedacht „Mensch, können die sich bewegen“ als die Flugzeugträger-Besatzung der USS Abraham Lincoln hier hochwertige Musik-Videos präsentierte, und damit sowohl die Bundeswehr mit ihrem steifen „Lasso-Dance„, als auch die Engländer mit ihrem „lustigen Marschieren“ in den Schatten stellten. Beim Breakdance streckte sogar einer der kreiselnden Tänzer seine Zunge raus, Wahnsinn!

Doch es ist gefaked, wie man an diesem Bild erkennen kann:

Betrug beim Video vom Flugzeugträger

Vermutlich kam hier das Gurtzeug und die Haupttragegurte eines Fallschirms zum Einsatz, was bei den vielen Piloten auf dem Carrier ja nicht verwunderlich ist. Außerdem ist der Pappkarton auf einem höheren Niveau als der Boden! Also können die gar nicht sooo toll tanzen… 😉

Naja, trotzdem bewegen sie sich besser zur Musik als unsereins!

 
 

3 Kommentare zu “Lasso-Film: Amis mit Special-Effects”

  1. StoiBär sagt:

    Sie machen das doch nur in bester amerikaischer Tradition! Schliesslich war die Mondlandung ja auch nur ein Fake!

  2. Nürnberger sagt:

    Hollywood ist eben allgegenwärtig.

  3. fahnenmeier sagt:

    wartet mal ab wie wir in unserem film erst tanzen werden! 😉

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>