Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

Knut – The Next Generation

Erstellt von Andreas Brandl am Mittwoch 9. Januar 2008

Oder wie Sebbi sagt. „Knut 2.0„! Vielleicht hat der ein oder andere vom Eisbär-Drama im Nürnberger Tiergarten gehört: Eisbärin Vilma hatte ihre (vermutlich) zwei Babys aufgefressen – in der 3-Wochen-Phase nach der Geburt, in denen man die Bären nicht stören darf. Dramatisch, aber wenn man Tierforschern glauben schenkt, kann das durchaus normal sein, wenn die kleinen z.B. einen Infekt hatten oder gestorben waren (zum Glück bin ich kein Eisbär, wie oft ich als Kind die Grippe hatte!). Der Zoo hat sich deshalb schon viel Kritik anhören müssen!

Nun hatte aber Bärendame Vera auch noch ein Junges, was natürlich jetzt noch mehr beachtet wurde. Der Tierpark versuchte das Kleine so lange wie möglich bei der Mutter zu lassen. Aber als sie es gestern aus der Höhle schleppte und draussen zu verstecken versuchte, griffen die Pfleger ein und trennten es unverletzt von seiner Mutter. Nun soll der kleine Eisbär „unnatürlich“ mit der Flasche großgezogen werden.

„Nürnberger Tiergarten goes Knut“!

Endlich blickt alles nach Franken! Dem Nürnberger Tiergarten wäre das durchaus zu wünschen, denn die Besucherzahlen aus Berlin mit über 3 Millionen würden auch am Schmausenbuck gut tun. Hoffentlich haben sie jetzt auch wie in der Hauptstadt überall eine Kamera dabei!

Und der Hype läuft gerade an: „Nürnberger KnutGoogle des Tages und Antenne Bayern sucht schon nach einem Namen für das kleine Eisbären Weibchen… bei nem Männchen wäre ich für „Gerchla“ gewesen! So wirds bestimmt „Knutienchen“ oder „Knuteline“ werden… 😉

PS: Die BILD nennt kleine Eisbären nicht mehr „kleine Eisbären“, sondern „Mini-Knuts“ (bitte die Zeichnung anschauen 🙂 )!

 
 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>