Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Archiv für Juni, 2009

Der Nichtraucher verliert

Erstellt von Andreas Brandl am 21. Juni 2009

Das haben unsere Politiker nicht bedacht! Der Nichtraucher wird zum „Graffl-aufpassen“ verdammt!

Ich glaub ich fang zu rauchen an: Gerade hab ich in der Karaoke-Bar „Kakadu“ in Leipzig den Candy-Man von Samy Davis Jr. gesungen und komme zurück zu einem leeren Platz! Ok, so toll wars nicht gesungen, aber trotzdem, der Nichtraucher muss auf die Taschen aufpassen. Die anderen stehen im Kühlen und ich langweil mich… weil ich nicht rauche! Vielleicht wäre das mal was für die Krankenkassen: Ein Anreiz für Nichtraucher im Freien? Damit auch wir mal raus müssen! 😉

Was in der Arbeit schon die Regel ist (als Nichtraucher auch mal mit auf die Terrasse zu gehen) wird bald auch in der Disse kommen: Dabei sein für Aussätzige (oder werden die Aussetzige geschrieben?)

Abgelegt unter live-blogging | 8 Kommentare »

Das Ende aller Flashmobs?

Erstellt von Andreas Brandl am 17. Juni 2009

„Wer zu einer Massen-Party im öffentlichen Raum aufruft, muss damit rechnen, für alle Folgeschäden geradezustehen“. Mit dieser Aussage sieht sich nun der Initiator der Flashmob-Party auf Sylt konfrontiert, bei der ca. 5000 Personen erschienen waren und Sachschaden verursachten.

Am 13. Juni waren mehr Personen als erwartet einem Internet-Aufruf gefolgt und zum Feiern an den Strand von Westerland gekommen. Da die Party aus dem Ruder lief, will das Ordnungsamt die Kosten von ca. 20.000 Euro von dem 26-jährigen „Aufrufer“!

Tja, wenn der dafür nun die Verantwortung trägt, dann wird sich bald keiner mehr trauen, zu einem Flashmob aufzurufen!

via freenet.de

Abgelegt unter Allgemein | 1 Kommentar »

Bam Oida Fix Oida

Erstellt von Andreas Brandl am 9. Juni 2009

Ich werde leider nicht mehr so zuverlässig mit Web-Neuigkeiten versorgt – aber zum Glück hab ich meine Kärwa-Boum! Die haben mir das folgende Video der Hip-Hop-Band „Die Vamummtn“ gezeigt (ab 0:45 gehts richtig los):

(Video für iPhone-User hier)

Soweit ich das jetzt gecheckt habe, ist diese „Krochaymne“ eine Verarschung „der Krocha“ und das müssen ein paar „Mode-Krüppel“ aus Wien sein. Wichtig für diesen Style ist

  • Palestinesertuch („Bali-Tiachl“?)
  • Vokuhila (Rudi-Völler-Matte)
  • Flash Caps (Neon-Mützen)
  • Sonnenbankbräune („Soli“, „Münz-Mallorca“)

Schööön dass es zur diesen „Hornhaut-Peitschen“ auch eine Wikipedia-Seite gibt (hier)! Besser kann mans nicht formulieren: 😉

So steht „Kroch‘ ma‘ eine“ (Krachen wir hinein) ganz einfach für Spaß haben oder einfach nur für das Betreten einer Diskothek. Zur Betonung und Bejahung ist das Wort „fix“ gebräuchlich. Allgemeiner Ausdruck der Gefühlserregung ist das Wort „Bam“.  „Pock i ned“ dient zum Ausdruck der Fassungslosigkeit; das „Oida“ wird auch ohne sichtbaren Zusammenhang fast jedem Satz vor- oder hintangestellt.

Also: Glätt den Voki! Bam Oida Fix Oida! 😉

Abgelegt unter Musik | 8 Kommentare »

Trauer um Kwai Chang Caine

Erstellt von Andreas Brandl am 5. Juni 2009

Unfassbar, „Kwai Chang Caine“ – ein großes Idol unserer Kindheit – lebt nicht mehr….
Der amerikanische Vollblutschauspieler DAVID CARRADINE ist am 04.06.09 laut Zeitungsinformationen in seiner Hotelsuite in Bangkok tot aufgefunden worden. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass er sich mit einer Gardinenkordel erhängt hat!!! Wusste er nicht mehr wie toll er ist?!

CARRADINE (der Sohn des John und Bruder des Keith), welcher wahre Cineasten Zeit seines Lebens mit B-Movie Granaten wie American Monster oder Frankensteins Todesrennen (wer den nicht kennt, hat ne ernsthafte Bildungslücke!) als Hauptdarsteller sehr glücklich machte, wurde 1972 mit der TV Serie „Kung Fu“ zum Weltstar. Die jüngeren Filmfreunde unter uns werden sich wohl nur noch an seine gelungene Perfomance in „Kill Bill“ erinnern können. Zuletzt war DAVE noch in einem witzigen Kurzauftritt im JASON STATHAM Vehikel „Crank 2“ zu bewundern.

Wikipedia

Abgelegt unter Film | Keine Kommentare »