Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Archiv für Oktober, 2008

Dieter Hallervorden in Fürth

Erstellt von Andreas Brandl am 31. Oktober 2008

Der Begründer des deutschen Slapstick, Didi, Mr. Palimpalim (73 Jahre) gab sich die Ehre in der Comödie Fürth. ‚Stationen eines Komödianten‚ war ein Rückblick anläßlich seines 50. Bühnenjubiläums. Dabei präsentierte er viele Klassiker wie DIE WANNE IS VOLL, DIE KUH ELSA, DIE KATZE AUFM DACH und natürlich FLASCHE POMMES-FRITTES!!

Ganz groß fand ich persönlich die Aufzählung der Skandale, wegen denen die SPOTTSCHAU womöglich abgesetzt wurde:

  • NSDAP = Nach Saldo Der Apsolute Profit (Proteste der Deutschen Bank)
  • Stoibers ICH KANN NICHT auf die Frage nach ehelichen Pflichten (Proteste der CSU)
  • Prister ‚Die jungfräuliche Empfängnis ist bei uns ein wunder Punkt… äh, ein Wunder -PUNKT- (Proteste der katholische Kirche)
  • Beamte ‚Umzug nach Berlin zahlen wir nicht‘ (Proteste Beamtenbund)
  • Nazis ‚Wir sind aufs Deutsche Reich stolz, bis aufs letzte Streichholz‘ (Proteste NPD)

Fazit: Ein ganz Großer der deutschen Comedy lässt seine Karriere Revue passieren. Absolut was für Didi-Fans! Neulinge lachten eher selten!

DSC00849.JPG

Bild: Dieter Hallervorden beim Autogramme schreiben

Abgelegt unter live-blogging | 4 Kommentare »

Subscribe to Comments nicht mehr gefährlich!

Erstellt von Andreas Brandl am 30. Oktober 2008

Nach der Abmahnung für Jan Tissler (upload-magazin.de -hier-) und der nachfolgenden Plugin-Entfernungs-Welle, kann man endlich wieder auf einen solchen Dienst zurückgreifen:

Martin Spütz von infogurke.de bietet das vertraute Plugin nun mit “Double-Opt-In-Verfahren“ an (hier).

Robert hats schon im Einsatz, ich habs auch schon getestet und versorge nun meine Blogs damit! Danke an die infogurke! 🙂

via Trackback

Abgelegt unter Plugins | Keine Kommentare »

Volks-Kehrmaschine bei ebay

Erstellt von Andreas Brandl am 30. Oktober 2008

Manche Leute kommen schon auf echt witzige Ideen. So hat ein gewisser „fraro69“ die ebay-Auktion seiner „mechanischen Kehrmaschine“ dadurch aufgepeppt, dass er „möglichst viele Käuferschichten“ direkt anspricht! Und das sind:

  • Der normale eBay-Surfer
  • Der Intellektuelle und FAZ-Leser
  • Der „Bild-Zeitung“-Leser und das Prekariat
  • Der Homeshopper von „QVC, HSE, BSE, LMA und wie diese ganzen Einkaufskanäle heißen“

Echt geil zu lesen: Kehrmaschine (manuell)

Ich verlinke ihn mal, aber ob er es durch mein Zutun „sagenhafte Reichtümer überwiesen“ bekommt und am „Jahresende bei Herrn Jauch“ eingeladen wird, wage ich zu bezweifeln… 🙂

PS: eBay-Besucherzähler steht im Augenblick auf 16.077!

Abgelegt unter Fundstücke | 3 Kommentare »

Gegen Google-AdSense-Missbrauch schützen

Erstellt von Andreas Brandl am 23. Oktober 2008

Wenn ich mich schützen kann, ohne besonderen Aufwand zu treiben, dann bin ich da immer dankbar und mach das dann auch!

Was sich hier wie eine Kondom- und Anti-AIDS-Werbung liest, ist eine Vorsichtsmaßnahme für meine Internet-Projekte. Denn bisher decke ich durch Werbung meine Ausgaben für Hosting und Domain-Gebühren. Natürlich hab ich da Bammel vor dem Rausschmiss bei Google, was ja hin und wieder mal passieren soll.

zugelassene_websites.jpg

Bei Oliver und der hats von Prometeo, hab ich dann gefunden, dass man eine große Problem-Quelle ausschließen kann, indem man im AdSense Setup einfach unter Zugelassene Websites seine URLs angibt, auf denen die Google-Werbung angezeigt wird. Eine Sache von 2 Minuten! Danke!

Abgelegt unter Google | 1 Kommentar »

Regensburger Bloggertreffen 2008

Erstellt von Andreas Brandl am 21. Oktober 2008

Jaha! Endlich ist es wieder soweit! Der Stoibär ruft zum Treff in der Hauptstadt der Oberpfalz! Diesmal gehts zum Chaplin am Ostentor (Google-Maps hier), weil beim Beschwerden über den „Geruchs-Cocktail“ aufkamen! Am 13.11.2008 ist ab 19:00 Uhr reserviert!

Ich hab grad gesehen, dass Matthias Süß auch sein Kommen angekündigt hat!

Teilnahmemeldungen beim Stoibär hier

Abgelegt unter Internet | 1 Kommentar »

Abmahnung wegen Subscribe to Comments?

Erstellt von Andreas Brandl am 19. Oktober 2008

Abmahnanwälte und die passenden Kläger sind ja sowas von kreativ! Da hat so mancher Seitenbetreiber und Blogger das gewisse Plugin „Subscribe to Comments“ (so wie ich) oder ähnliches im Einsatz, um dem User /Leser folgenden Service zu bieten:

Wenn der User /Leser kommentiert hat kann, er eine Schaltfläche aktivieren und sich „über weitere Kommentare informieren lassen„. Das ist gut für Diskussionen (z.B. beim Fussball) oder wenn man Fragen stellt.

Nun aber wurde Jan Tissler (upload-magazin.de) wegen dieses Services abgemahnt, da eine eingegebene e-mail-Adresse im Vorfeld nicht überprüft und bestätigt werden muss – d.h. jeder Kommentierer kann bei “e-mail-Adresse” eine beliebige mail-Adresse angeben, sich quasi auch als jemand anderes ausgeben (fehlendes „Double-Opt-In-Verfahren„? Erklärung bei advissign.de)! Diese „andere“ Person erhält dann Nachrichten, die als „Spam“ bezeichnet werden könnten.

Normalerweise betrifft so etwas nur gewerbliche Seiten, aber selbst da haben sich diese findigen Leute was gedacht: Schon allein wenn man Google-AdSense-Anzeigen einblendet, hat man eine Gewinnerzielungsabsicht und könnte als “gewerblich” eingestuft werden. Ja, das ist Deutschland

Nun schalten Land auf, Land ab die meisten Webmaster dieses Plugin einfach ab (webmaster-Blog: typisch deutsch), da noch kein adäquater Ersatz in Aussicht ist!

Robert Basic hingegen ist der Meinung, dass Jan einem „Betrüger auf den Leim gegangen ist“ und meint dass der Kläger nachweisen müsste, dass er „es nicht doch selbst war“. Jedenfalls ist das Plugin bei ihm noch aktiv!

Update: Gerade hab ich bei Gedankendeponie gefunden, dass infogurke das Plugin umgeschrieben hat. Das werd ich mir morgen mal ansehen!

via Rivva

Abgelegt unter Plugins | 4 Kommentare »

Hans-Werner Sinn beim Wirtschaftsdialog

Erstellt von Andreas Brandl am 15. Oktober 2008

Einmal im Jahr lädt der Süd-West-Park Nürnberg zum Wirtschaftsdialog mit einem prominenten Gast. Diesmal war Prof.Dr.Dr. HC Sinn vom Ifo Institut zu Gast und hielt einen hochinteressanten und launigen Vortrag! Unglaubliches Timing der SWP-Leute diesen Spezialisten ausgerechnet zur Bankenkrise präsentieren zu können! Dementsprechend groß war die Resonanz!

Erkenntnisse:

Das kurzfristige Krisenmanagement der Staatschefs wird greifen und die Bankenkrise beenden!

Der Staat liefert das Eigenkapital für Banken, damit die weiterhin Kredite ausgeben können und erhält dafür im Gegenzug Beteiligungen – und bestenfalls sogar Dividende!

Fazit:
– Basel II unter staatlicher Kontrolle notwendig!
– Aufschwung in Deutschland ist zuende!
– Bankenkrise ist überwunden!
– Abschwung wird sich fortsetzen!
– Bankenkrise wurde durch Unterkapitalisierung verurschacht!
– Schärfere Bankenaufsicht nötig, die wesentlich höhere Eigenkapitalquoten erzwingt!

Super informativ, mit einem gut gelaunten Sinn, der manche Dinge auch recht einfach erklärte! Zudem erhielt er vom Süd-West-Park ein Geschenk mit fränkischen Spezialitäten! Lobenswert! Nachhaltigkeit ist gegeben! 😉

DSC00818.JPG

Abgelegt unter live-blogging | Keine Kommentare »

Finanzsystem kollabiert: Panikmache oder Voraussicht?

Erstellt von Andreas Brandl am 12. Oktober 2008

Ein gewisser „Mr. Dax“ (Dirk Müller) , der schon vor ca. einem Jahr damit aufgehört hat, sein Privatvermögen in Aktien zu investieren, spricht nun davon, dass das Finanzsystem mit 70-prozentiger Wahrscheinlichkeit kollabieren wird!

Deutsches Anleger Fernsehen (aus Kulmbach gefunden bei medienlese):

(Video für iPhone-User hier)

Wie sagt es FefeDer Mann kloppt gegen Ende zunehmend stark auf die Scheiße, da läuft es einem richtig schön gruselnd den Rücken runter”! Nur stellt sich für mich die Frage: Is das wirklich so?

Irgendwie mehren sich die Geschichten, wie man hört und die einem Angst machen und einem zeigen, dass man überhaupt nicht mehr sicher ist: Da hört man von

Ich weiß absolut nicht, was ich mit meinen Aktien mache… ich kann nur abwarten! Mal sehen, was die nächste Woche bringt und ob das G7-Treffen irgendwas gebracht hat!

via rivva

Abgelegt unter Politik und Wirtschaft | 4 Kommentare »

Marcel Reich-Ranicki verweigert Deutschen Fernsehpreis

Erstellt von Andreas Brandl am 12. Oktober 2008

Diese ganzen Galas bei Preisverleihungen sind mir immer zu langwierig! Wenns mich wirklich interessiert, dann nehm ichs auf, um dann vorspulen zu können.

Aber heute glaube ich, setz ich mich mal wieder hin: 20:15 Uhr ZDF „Verleihung Deutscher Fernsehpreis“

Denn Marcel Reich-Ranicki sollte für sein Lebenswerk und das „Literarische Quartett“ mit dem Deutschen Fernsehpreis geehrt werden. Aber der 88jährige beschwerte sich über den „Blödsinn, den wir hier heute Abend zu sehen bekommen haben“ und verweigerte die Annahme. Selbst Moderator Thomas Gottschalk sollen die Worte gefehlt haben!

Mal sehen, wie viel sie davon zeigen! 🙂

Mehr bei spiegel.de

via rivva

Abgelegt unter Fernsehen | 1 Kommentar »

Tipp zum Länderspiel

Erstellt von Andreas Brandl am 11. Oktober 2008

Wenn ich der Jogi Löw wär hätte ich, wenn scho der René Adler spielen muss, den René Rydlewiz noch aufgestellt und hätte somit den Sieg sicher!

Denn:

Zwei René genügen!

Absoluter Brüller! 😉

Abgelegt unter live-blogging | Keine Kommentare »

Peinliche Situation an der Kasse

Erstellt von Andreas Brandl am 7. Oktober 2008

Das B2-Notizbuch des Bayerischen Rundfunks brachte heute das hochinteressante Thema: „Das Normalste der Welt – Wie kann man mit Kindern über Sexualität reden?„. Dazu stand Aufklärungsspezialistin Melitta Walter für einen „Call-In “ (Anrufaktion) bereit, wodurch Hörer sehr „fruchtbare“ – naja, ist in dem Zusammenhang vielleicht etwas falsch gewählt – sehr sachdienliche Aspekte beitragen konnten.

Den Abschuss (wieder blöd bei dem Thema…) brachte ein Herr Nixdorf, der sehr offen seine Kinder erzogen hat und offenbar gut dabei gefahren war, mit einer Anekdote, die zeigte, dass diese ganze offene Aufklärung auch nach hinten losgehen kann:

In einer Schlange vor einer Kaufhauskasse spielte sich folgendes ab: Eine Frau hielt ihr Mädchen (ca. 4 Jahre) auf dem Arm und das Kind wollte vom nebenstehenden Vater einen Kuss. Der Vater erfüllte den Wunsch recht innig und die Frau fragte die Kleine, ob sie auch ein Bussi bekäme. Da sagte die kleine Lady ziemlich laut
„Nein, Du nicht! Weil Du hast den Pippimann vom Pappa im Mund gehabt!“

Herr Nixdorf berichtete dann, dass die Eltern ganz schnell gezahlt hätten und mit hochrotem Kopf das Kaufhaus verließen…

Die Expertin meinte, dass diese Situation nur durch die anderen Erwachsenen entschärft hätte werden können und schlug folgendes vor „zum Beispiel: Das kann schon mal passieren!“ 😀

Ich glaube, dass man noch so liberal und cool mit dem Thema umgehen kann, Kinder werden es immer wieder schaffen einen aus der Fassung zu bringen! 🙂

Buchempfehlung in der Sendung: Wo kommen die Babys her?

Abgelegt unter Radio | 4 Kommentare »