Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Archiv für September, 2007

Wann kommt eine Bestätigungs-SMS?

Erstellt von Andreas Brandl am 30. September 2007

Eine berechtigte Frage: Was eigentlich bestätigt so eine Bestätigungs-SMS genau? Wann die SMS gelesen wurde? So wie die Lesebestätigung beim Outlook? Oder nur wann sie übertragen wurde?

Ich habe mit meiner Schwester den Test gemacht: Die SMS ist bei mir angekommen, ohne dass ich diese geöffnet und gelesen habe… und bei meiner Schwester kam eine Bestätigung an!

Ist das Handy aus, kommt keine Bestätigung!

Das heißt es wird nur bestätigt, dass die SMS ans Handy übertragen wurde, nicht aber dass sie gelesen wurde!

Auf wer-weiss-was.de steht zu diesem Thema, dass angegeben wird, ob die „Nachricht übermittelt“ ist, „Nachricht gespeichert, da Empfänger nicht erreichbar“ ist, „Nachricht gespeichert, da Speicherkapazität erschöpft“ ist, „Nachricht gespeichert, da Endgerätefehler“ aufgetreten ist oder „Nachricht gelöscht, da Gültigkeitsdauer überschritten“ ist.

Bestätigung fordert man einfach an, in dem man bei D1 vor dem Text „*t#“ schreibt.

Angeblich ist dieser Dienst kostenlos!

Wenn jemand andere Erfahrungen gemacht hat, bitte Kommentar posten!

Abgelegt unter Telefon, Handy, SMS | 5 Kommentare »

Ära Stoiber ist zu Ende

Erstellt von Andreas Brandl am 29. September 2007

Der Bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber will am heutigen 30. September 2007 seinen Rücktritt erklären.

Im Januar hatte er nach der Bespitzelungs-Affäre um Gabriele Pauli („Pauli-Gate„) auf der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Kreuth das Ende seiner Amtszeit angekündigt.

Erinnern wir uns an Ede, so wie wir ihn am liebsten hatten: Als gatzenden und stammelnden Redner, der sich er Doppeldeutigkeit seiner Worte selten bewusst war. Darum

Transrapid-Rede (10 Minuten… weil das ja klar ist)
Ich bin die schwarze Null in diesem Lande (Mathias Richling)
andere Stoiber-Zitate

Und was zum lesen: Albert Schäffer von der FAZ blickt zurück

Stoibers Ära geht zu Ende – Arbeit erledigt, Chancen vertan

Update: Von Chris Boettcher gibt es nun ein Abschiedslied:

Abschiedslied oder Wiesn-Hit?

Abgelegt unter Politik und Wirtschaft | Keine Kommentare »

Spruch des Tages über Edmund Stoiber

Erstellt von Andreas Brandl am 28. September 2007

Weil er heute Geburtstag hat und morgen in Rente gehen kann! Im B2radioWelt-Interview meinte heute morgen ein Mitglied der „Biermösl Blosn„, dass sein Lieblingsspruch vom Ede war

„Ich mache nicht nur leere Versprechungen sondern halte mich auch daran!“

und er wünscht ihm

„alles Gute wenn er Abschied nimmt! Und dass er mit der Express-S-Bahn immer pünktlich zum Flughafen kimmt!“

So, nun könnt Ihr Euch aussuchen, was der Spruch des Tages ist! 🙂

Abgelegt unter Radio, Spruch des Tages | Keine Kommentare »

Mehdorn ist Sprachpanscher des Jahres

Erstellt von Andreas Brandl am 25. September 2007

Eigentlich wollte er nur zeigen, dass die Bahn ein auf die Zukunft ausgerichtetes und weltoffenes Unternehmen ist, das fertig für den Börsengang ist, und nun bekommt er vom Verein Deutsche Sprache (VDS) den Titel „Sprachpanscher des Jahres 2007„!

Wegen Bezeichnungen wie „Counter“ statt „Schalter“ und „Service-Point“ statt einer „Auskunft“ ist er schon der zweite Bahnchef nach Johannes Ludewig dem diese zweifelhafte Ehre zuteil wird. Der Vereinsvorsitzende Walter Krämer führt sogar noch näher aus: „…und zum Pinkeln muss man zu McClean!“. Der Zusammenschluss VDS (weltweit mehr als 30.000 Mitglieder) kritisiert seit mehreren Jahren die „überflüssige Verwendung englischer Begriffe“ in Deutschland.

Auf Platz 2 hinter Mehdorn landete der Präsident des Niedersächsischen Turnerbundes, Heiner Bartling, der eine Informationsschrift mit Formulierungen wie „highlights for beginners„, „kids in action“ oder „dance4you“ verantwortete!

Die bisherigen Sprachpanscher:

  • 2006: Günther Oettinger
  • 2005: Prof. Dr. Herbert Beck
  • 2004: Markus Schächter
  • 2003: Dr. Gerhard Mayer-Vorfelder
  • 2002: Dr. Klaus Zumwinkel
  • 2001: Wolfgang H. Zocher
  • 2000: Prof. Dr. jur. Andreas Heldrich
  • 1999: Dr. Johannes Ludewig
  • 1998: Ron Sommer
  • 1997: Jil Sander

(laut vds-ev.de)

via blaetterrauschen.de

Abgelegt unter Tests, Umfragen | 1 Kommentar »

Was bitte sind Leichentaschen?

Erstellt von Andreas Brandl am 25. September 2007

Das hab ich mich gefragt, und warum wird diese „Content bezogene Werbung“ bei mir eingeblendet, wenn ich „1 Jahr Blog-abfertigung Nürnberg“ schreibe?

Google Adsense-Werbung

Besonders makaber finde ich dann den Zusatz „Taschen mit Zip von 2 Seiten mit/ohne Tragegriffe, Aussenfach„! Soll das so ein meist schwarzer Leichensack sein, wie man ihn aus amerikanischen Krimis kennt? Und die Griffe variieren ja nach Gewicht des Verstorbenen? Ob 4 Träger es schaffen, oder gar sechs?

Wenn man aber draufklickt, dann kommt man zu einer Gesellschaft für „Security, Sicherheitsprodukte und Postsysteme„, also quasi Büroartikel für Ämter oder Kanzleien?

Kann mir einer das erklären, was das sein soll und warum das diesen doofen Namen „Leichentasche“ hat?

PS: Als ich schrieb, dass mein Blog „raus aus den Windeln“ ist, hätt‘ ich nicht erwartet, dass man schon „Leichentaschen“ für ihn bereit hält. Er ist doch noch soo jung!! 😉

Abgelegt unter Google, Werbung | 1 Kommentar »

1 Jahr Blog-abfertigung Nürnberg

Erstellt von Andreas Brandl am 20. September 2007

Nach einem Jahr kann man schon sagen, dass man „raus aus den Windeln“ ist, oder? Zur Feier des Tages entferne ich auch das „Weblog-Einsteiger“ aus meinem Title! Dem Besucherzähler auf der rechten entnehmen Sie bitte, wie viele Besucher sich auf mein Blog verirrt haben – aber oft kamen sie auch mit Absicht!

Am 20.09.2006 habe ich das erste Mal hier gebloggt: Willkommen im Andy-Brandl-Blog! Lustig ist, dass ich damals sogar die Bezeichnung des ersten automatisch erzeugten Beitrags übernommen habe „1-hallo-welt.html“! 🙂

Am 14. Dezember 2006 warens 2000 Zugriffe, am 11. April 2007 wurde es 5-stellig: 10.000 Zugriffe!

Obwohl ich gelesen habe, dass man das eigentlich nicht mehr macht, obwohl es „in“ ist, möchte ich doch zur Feier des Tages meine Sammlung der wirrsten Suchbegriffe zum Besten geben:

grosse titten grosse schwänze lustige seiten
(Na was denn jetzt)

wo kann man große titten sehen um 10.00 uhr
(Oh, um 9.00 Uhr hätten wir noch welche gehabt)

Frau hat Kot im Hösschen video
(Mit anderen Worten sie suchen Aufnahmen einer Mutter, die „Häufi-Windeln“ wechselt?)

ich und mein hund bumsen
(Hundezüchter finden Sie hier nicht)

behaarte achseln dvd
(Is das ne neue experimentelle Band?)

„Grösster Penis der Welt“
(Da seid Ihr bei mir richtig! 🙂 )

brot und spiele in rom youtube
(Das gabs doch damals noch nicht… oder?)

letzte Anklicke von pornobilder löschen
(Jaja, wieder Spuren verwischen wollen – wobei „verwischen“ hier komisch klingt)

hitler baby nürnberg
(Ja, der Blogkiller…)

nachbar schwanz
(Herr Schwanz wohnt neben Frau… den Gag mach ich jetzt nicht)

„Ich scheiß dir auf deine runde Tafel einen großen Haufen…“
(Ja, Arthüs, Du sogenannter König!)

Johanna Malcharek alter
(Ey des is doch die von DSDS, oder Alder? ++muss jemand aus Langwasser gewesen sein++)

ohne höschen im restaurant
(Oh Gott, vergesslich ist sie auch noch…)

Mach dich nackig, Pam!
(Klappt sowas? OK, mach Dich nackig, Halle)

verschenken fernsehen in nurnberg 1
(Den geschenkten TV hab ich schon abgeholt…)

andy langer penis (4x!!!)
(spricht für sich…)

5 Euro ? schein download
(Nee, hab schon ein paar Hunderter runtergeladen!)

Hoffen wir (ich) dass es so oder besser weitergeht! 😉

Mit fränkischen Grüßen

Abgelegt unter Internet, SEO | 10 Kommentare »

Entspannung am Strand

Erstellt von Andreas Brandl am 16. September 2007

Das was ich gestern empfohlen habe ist nicht nur entspannend, sondern auch einschlaefernd… dauert eine Stunde!

Gerade geb ich mir das hier: Sugar Ray Banister – Dubmystizismus

Alles vor dem DomRep-Urlaub auf den MP3-Player geladen. Und der Seitenzaehler von Andy Hoppe stimmt auch wieder!!

Abgelegt unter Musik | Keine Kommentare »

Aufzugsmusik am Strand

Erstellt von Andreas Brandl am 15. September 2007

Ich liege gerade am Strand in der Dominikanischen Republik und hoere das hier:

Sugar Ray Banister

(Download ist auch moeglich) Das nenn ich Entspannung!

Aber was ist denn mit meinem Seitenzaehler los? Hatte Andy Hoppe einen Datenbank-Absturz? Weiss da jemand was?

Abgelegt unter Musik | 2 Kommentare »

11. September 2001

Erstellt von Andreas Brandl am 11. September 2007

Am 11.09.2001 steuerten Terroristen zwei entführte Flugzeuge in das World-Trade-Center in New York, eines ins Pentagon in Washington und eines stürzte vermutlich durch den Kampf der Passagiere in der Nähe von Pittsburgh ab.

Zum Gedenken an die 3003 Toten der Anschläge:

[myvideo 53186]

<img src=“http://ad.zanox.com/ppv/?8851425C1480085708″ alt=““ width=“1″ height=“1″ align=“bottom“ border=“0″ hspace=“1″ /><a href=“http://ad.zanox.com/ppc/?8851425C1480085708T“>MyVideo im Netz!</a>

Mehr Infos auf Wikipedia „Terroranschläge vom 11. September 2004

Abgelegt unter Geschichte, Web-Videos | Keine Kommentare »

„Urlauber sin Oaschlecher“

Erstellt von Andreas Brandl am 7. September 2007

sagt mein fraenkischer Kumpel (Urlauber sind Ars..loech..) hier am Strand der (Deutschen) Dominikanischen Republik und hat voellig Recht. Ueber den Grossteil der Urlauber muss man sich echt aufregen!

Da will jeder in „unberuehrte Gegenden“, auf „einsame Inseln“ und dann benehmen sie sich, als waer der Zimmerservice dauernd hinter ihnen her: Zigarettenkippen en mas am Strand, Muelleimer werden kaum genutzt! Auffuehren wie Sau, und dann weiterziehen, wenn es zu schmutzig ist…

Oder bin ich vielleicht nur ein spiessiger Deutscher? Glaube ich nicht, denn ich empfinde es hier als paradiesisch und moechte, dass es auch so bleibt!!

(PS: Internet-Cafe im Bavaro Princess 60 Minuten fuer 10 Dollar geht in Ordnung, oder? Aber leider gibts hier einen Firefox mit Rechtschreibpruefung, also sorry fuer meine Fehler!)

Abgelegt unter Leben | 3 Kommentare »

Geiseldrama in Beslan 2004

Erstellt von Andreas Brandl am 2. September 2007

Vom 1. bis zum 3. September jährt sich das Geiselnahme von Beslan, das auch als „Massaker von Beslan“ in die Geschichte einging. Damals stürmten Terroristen eine Schule in Beslan im russischen Nordossetien und brachten die Insassen (ca. 1500 Menschen) in ihre Gewalt. Als nach Tagen der Geisenahme die Polizei und das Militär die Schule stürmten, kam es zu Hunderten von Toten, darunter sehr viele Kinder.

Am gestrigen Freitag gab Hermann Krause, Korrespondent in Moskau, ein hochinteressantes Interview bei Thomas Meyerhöfer in der B2radioWelt ab zum Thema „Drei Jahre nach dem Geiseldrama in Beslan“. Demnach sollen die meisten Opfer durch die Waffen des Militärs ums Leben gekommen sein, teilweise sollen Kinder bis zur Unkenntlichkeit verbrannt gewesen sein und sogar Panzer hätten in die besetzten Gebäude gefeuert. Unbedingt anhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ich finde das Interview von ihm ausgesprochen mutig

Mehr Infos bei Wikipedia

Abgelegt unter Geschichte, Politik und Wirtschaft, Radio | Keine Kommentare »