Blog-abfertigung

Blogger aus der Frankenmetropole Nürnberg

 
 

Archiv für die 'Werbung' Kategorie

Werbespots, Werbe-Anzeigen und Werbefilme

Guerilla-Marketing: Da wär ich auch gestresst!

Erstellt von Andreas Brandl am 15. Februar 2013

Inhalt „sponsored by Nivea“: Klar, es geht hier um Werbung – aber ohne diesen Auftrag, wäre ich nie auf den Film gekommen…

Ich glaube man nennt es Guerilla-Marketing: „Ungewöhnliche Vermarktungsaktionen“, die mit „geringem Mitteleinsatz“ eine große Wirkung versprechen – meist durch einen Überraschungseffekt! So hat sich nun auch Nivea (Beiersdorf AG) in so etwas versucht und wie ich finde, ziemlich gekonnt!

Man wartet auf dem Flughafen auf seinen Flug, plötzlich wird man in allen Zeitungen und im Fernsehen gesucht. Erstaunlich, wie die Leute da reagieren:

 

Natürlich darf am Ende der Auftritt des Artikels nicht fehlen – trotzdem aber sehenswert. Hier noch das Making of:

Ich weiß zwar nicht, ob nun alle in die Läden rennen und diese Chreme kaufen, aber die Aktion ist schon mal geil! 🙂

Mehr Beispiele zu Guerilla-Marketing hier

Letzte Suchbegriffe dieses Artikels:

Mösen witze;fcn Witz;muschi witze;

Abgelegt unter Werbung | Keine Kommentare »

Harald-Schmidt-Klassiker: Sparkassen-Werbung

Erstellt von Andreas Brandl am 19. Januar 2009

Wie vor Kurzem nach dem Bekanntwerden des Endes von „Schmidt & Pocher“ schon betont, fand ich die beste Zeit von Dirty-Harry die bei Sat.1 war! Grandiose Verarsche eines Sparkassen-Werbefilms:

(Video für iPhone-User hier)

Abgelegt unter Werbung | Keine Kommentare »

Was für ein Wandschrank

Erstellt von Andreas Brandl am 18. Januar 2009

Dieser Frauen-Traum erinnert etwas an „Sex and the city“, ist aber einer der genialsten Werbespots:

(Video für iPhone-User hier)

Heineken schließt damit zu den Spitzen-Werbefilmen von Budweiser auf!

via Werbeblogger

Abgelegt unter Werbung | Keine Kommentare »

Bienchen, Bienchen bring mir Honig

Erstellt von Andreas Brandl am 7. Januar 2009

[Trigami-Review]
Vielleicht geht es Euch auch so, aber manchmal wenn ich von richtig guten Ideen erfahre, dann ärger ich mich, warum ich nicht darauf gekommen bin. Und so gehts mir nun bei Bee5.de auch wieder!

bee5.jpgDie Idee hatte ich auch, dass man doch die Einnahmen aus einer Linkpartnerschaft, eines sog. Affiliates an den Käufer weitergibt und so eine win-win-Situation schafft: Der Affili-Partner verkauft was, der Käufer profitiert (Preisnachlässe o.ä.) und ich selbst bekomme ein bisschen was davon ab. Aber der Aufwand einen Shop zu eröffnen, der diese Nachlässe dann sogleich einpreist und alles von den nicht seltenen Konditions-Änderungen des Affiliates abhängig zu machen, war mir viel zu groß – außerdem gabs da schon ein paar am Markt.

Viel besser hat diese Idee aber nun Bee5.de umgesetzt: Man benötigt keinen eigenen Shop mehr, ja nicht mal eine eigene Internet-Seite! Denn man muss sich nur registrieren und wickelt dann alle Käufe über das Portal von Bee5 ab – und zwar als Selbstkäufer oder als „Empfehler“. Und letzteres ging bisher nicht ohne eigene Homepage! Das geht hier sowohl als auch: Mann kann als Webmaster, Blogger und sogar MicroBlogger (speziell Twitter) die alt bewährten Links einbauen, aber auch als Privatperson einfach eine Empfehlung per mail verschicken!

Meine Registrierung

Das wollte ich mir natürlich sofort mal näher ansehen und hab mich registriert. Zuerst bin ich relativ erschrocken, da ich davon ausgegangen bin, dass ich als Webmaster in Zukunft nur noch ausschließlich Bee5.de nutzen darf. Aber mein Fehler, man muss nur bestätigen, dass man „keine Sponsored Links (wie Google AdWords®) mit Bee5-Links“ schalten darf.

Zu Beginn muss man angeben, als was man Bee5 nutzen wird, ob als Privatperson, Webmaster / Blogger oder als Unternehmen – aber dieser Account-Typ läßt sich jederzeit wieder umstellen. Nach der Bestätigungmail ist der Zugang dann auch gleich aktiv und man bekommt 2,00 Euro Willkommens-Bonus auf das Bee5-Konto!

Und schon kanns losgehen: Empfehlungen „aussprechen“, Links einbauen oder selbst einkaufen und dabei „Geld verdienen“ – naja, halt nur im übertragenen Sinne, denn erstmal muss man Geld ausgeben um einen Teil davon wieder zurück zu bekommen. Hier gibt es aber auch ein paar Besonderheiten und zwar z.B. bei ESPRIT: Hier dürfen Eigenbestellungen leider nicht mit Provision weitergereicht werden. Nur Empfehlungen an andere sind möglich!

Wie erfolgreich man selbst ist, kann man hinterher jederzeit in einer Statistik einsehen. Es gibt mehr als 3.000 Firmen, die empfohlen oder genutzt werden können. Die Mindestauszahlungsgrenze liegt bei 15,- Euro.

Für Webmaster gibt es noch ein paar Optionen um Bee5-Empfehlungs-Link einzublenden. Mann keine sog. „Splash-Screen“ (Individuelle Zwischenseite) anlegen oder mit „Bee5-API“ ein bestehendes Internet-Projekte an Bee5 anbinden. Einzig negativ für mich, dass ich nirgends die Möglichkeit eines Deep-Links gefunden habe – aber ich hab mich schon beim Support gemeldet. Ich werde vom Ergebnis berichten.

Fazit und Empfehlung

Also ich werde mich bestimmt noch länger mit dieser Angelegenheit beschäftigen und kann vor allem die Rubrik „Befristete Angebote“ jedem ans Herz legen. Da stehen aufgelistet die Sonderaktionen von einigen der Linkpartner drin und laden zum „Schaufesterbummel“ ein. Wie wüsste ich sonst von einem kostenlosen Girokonto mit Visa-Card – für dessen Abschluss ich sogar noch 32 Euro auf mein Bee5-Konto bekäme!

Ich denke, das Ganze ist eine ziemlich gute Idee! Ein bisschen schau ich mirs noch an und dann lad ich meine Freunde ein!

Abgelegt unter Werbung | 6 Kommentare »

Valentinstagsgeschenke zum an- und ausziehen!

Erstellt von Andreas Brandl am 6. Februar 2008

Bei ThePimp.Blog habe ich den Shop von „KnickerPicker – online dressing room“ gefunden

Ich kann nur sagen: SOOO macht einkaufen Spaß (hier)!

Aber wie die Damen beim shoppen, geht’s auch mir: Ich kann mich nicht entscheiden!!! 😉 Nützliche Tipps gibts im „Boy’s Buying Guide„!

Angebot für den Seemann

Für den Fall, dass durch diesen Beitrag hier ein paar Damen toll beschenkt wurden und sie sich bei ihren Gatten revanchieren wollen, vielleicht wäre das hier was:

FKK-Yachturlaub – drei Mädels als Reisebegleitung

Ach ja, ich bin ja fein raus, denn ich werde am 14.02. in Lissabon sein! Doch lasst es mich ruhig wissen, wenn einer von Euch zuschlagen konnte… bei der Auktion! 😉

Abgelegt unter Werbung | 4 Kommentare »

Brüste festhalten

Erstellt von Andreas Brandl am 24. Januar 2008

Haltestellen-Werbung Regensburg GongDas berühmte Thema „Sex sells“ mal wieder! Doch wo es für mich noch etwas nachvollziehbar ist, wenn neckische Dessous für Nagellack werben oder Friseure damit Kundschaft anlocken wollen („Neue Frisur, Schatz?„), da es ja immer um die Frau an sich geht. Nun schlägt aber Gong FM Regensburg einen Weg ein, für den mir einfach das Verständnis fehlt!

Gut, diese Werbetafel (spiegelt leider etwas, aber man kann es trotzdem erkennen) steht neben einer Bushaltestelle, wonach das Wortspiel „Deine Haltestelle“ schon was hat. Aber was hat das mit Radio zu tun?

Versucht der junge Herr hier bei der nackten Dame „den Sender einzustellen„? 😉 Eine sehr pubertäre Sprache… und wenn der immer so zupackt, dann geb ich dem meinen Radio nicht in die Hände!

Wahrscheinlich ist es nur wieder mal Werberegel Nr.: Aufmerksamkeit erregen! Wobei ihnen das gelungen ist – auch das mit dem „Erregen„! 😀

Wie gerne wäre ich… nein, nein, diesmal halte ich mich zurück! Es liest ja auch hin und wieder meine Angebetete (Schnegge) mit! Nicht dass ich wieder Ärger bekomme! 😉

Letzte Suchbegriffe dieses Artikels:

ralf schmeckel;

Abgelegt unter Radio, Werbung | 3 Kommentare »

Fascho-Prügelchen, Skin und Faschiste

Erstellt von Andreas Brandl am 23. Januar 2008

Nachdem sich die Hessen-NPD mit Ihrem Zwergen-Wahlwerbespot (hier zu sehen) lächerlich gemacht hat (noch mehr als sonst) und sich Ajoupachiller dazu ganz viele Gedanken gemacht hat, habe ich mich an einen wahren Harald-Schmidt-Klassiker erinnert: „Nazi-Werbung

(Hinweis: Blogabfertigung ist für den Inhalt dieses Films nicht verantwortlich. Dieser Inhalt stammt von privaten Nutzern! …und es handelt sich um Satire!)

Ja damals hat Harald Schmidt noch wirklich schockiert! „Fascho-Prügelchen – Die gibt man guten Deutschen“ – auch wenn, wie ich schon gelesen habe, das „OI“ nichts mit Nazis zu tun hat! Ich erkenne, dass es eine Verarsche ist und finde es ultra komisch! 😀

Hammer-Sprüche: „Lieblings-Randale-T-Shirt von Skin im Baukastensystem“ und natürlich Faschiste mit dem PH-Wert agressiv! Das Duschgel das Dich durch ein Stahlbad schickt!

Damals war Harald Schmidt noch richtig gut!! 🙂

Faschiste, das Deutsche Duschgel in den Duftnoten Sachsen und Sachsen-Anhalt“ 😉

Abgelegt unter Klassiker, Web-Videos, Werbung | 3 Kommentare »

Vorsätze für 2008? Dove evolution!

Erstellt von Andreas Brandl am 5. Januar 2008

Hat nicht wieder jeder von uns gute Vorsätze fürs neue Jahr gefasst? Wollen wir alle nicht schlanker werden, mehr Sport treiben, das Rauchen aufgeben, usw. – kurz gesagt: Ein besserer, gesünderer und schönerer Mensch werden? So wie die Modells in der Werbung und auf den Plakat-Wänden?

Vielleicht trägt dieser „dove evolution“-Film dazu bei, dass wir uns nicht ganz so schlecht fühlen:

Alles nur Fake? Alles nur Photoshop? Dann hier speziell für die Jungs der Beweis, dass es auch in die andere Richtung geht:

Herrlich, aber das widerspricht ja vollkommen dem Film Abnehmen durch Biertrinken„, den wir vor kurzem hier bewundern durften… 😉

Abgelegt unter Web-Videos, Werbung | 3 Kommentare »

Sylvester-Hit: Die mit dem roten Halsband

Erstellt von Andreas Brandl am 1. Januar 2008

Alle gut ins neue Jahr rübergekommen? Ich habe gestern auf der Sylvester-Party beim Dudze in einem Sunshine-Mix diesen Song gehört, und war begeistert: „Die mit dem roten Halsband“ von Finger & Kadel:

Hier ist das Video besser (Exstase Film präsentiert den neuen Knüller):

…hier ist der Sound besser:

Ich könnte mich totlachen über diese Werbung (ich denke mal aus den 70ern) für einen Pornofilm: „Dieser Film ist eine exklusive Porno-Atombombe„! Bei teleschnecke.de ist die gesamte Werbung zu hören, bei der der Typ noch mehr ins Detail geht und nicht nur über „doppelten Gummi-Schwanz“ redet! Witzig auch, wie teleschnecke versucht das Wort „Porno“ zu vermeiden, während Joaquins Musikblog (hier) den gesamten Text abgedruckt hat! 😉

Der Clubhit ist auch ziemlich erfolgreich:

Die mit dem roten Halsband aufgelegt von The Disco Boys auf der Nature One 2007

So, das nenn ich doch mal Wünsche fürs neue Jahr: „Wenn Sie diesen Film kaufen, haben Sie die Garantie keine Enttäuschung zu erleben„! Das wünsche ich Euch, auch wenn Ihr diesen Film nicht kauft! 🙂

Die mit dem Roten Halsband von F&K bei amazon

Film via sebbis Blog

Abgelegt unter Musik, Web-Videos, Werbung | 12 Kommentare »

Neu im Kino: Aliens vs. Predator 2

Erstellt von Andreas Brandl am 12. Dezember 2007

Nachdem Rambo uns mit einem vierten Teil beglückt, kommt nun eine weitere Fortsetzung eines Action-Knallers in die Kinos: Aliens vs. Predator 😉

Höhö! Nein, aber es gibt wirklich passend zu Weihnachten eine Fortsetzung! Trailer findet Ihr bei moviemaze.de – aber Achtung, wieder erst ab 18 Jahren anschauen! Ich glaube, dass Rambo IV the bloddiest movie ever wird, hat sich mit diesem Film erledigt…

via Sebbis Blog

Abgelegt unter Film, Web-Videos, Werbung | 1 Kommentar »

Werbung, die anmacht

Erstellt von Andreas Brandl am 5. Dezember 2007

Mit diesem Werbe-Aufsteller wirbt ein relativ neuer Friseur im Süd-West-Park in Nürnberg. Nicht, dass mich diese Werbung nicht absprechen würde, aber diese „Sicht“ und dann „Neue Frisur, Schatz?„! Kein Mann würde dieser Frau auf den Kopf schauen! Also, wo hat diese leicht bekleidete Dame dann ihre neue Frisur? Und kann man die dann wirklich bei HAARdesign Daniela Hendel machen lassen? Gibt es dafür ein Separee und eigene Stühle… oder wird dass (wie bei der Kopf-Frisur) vor dem großen Schaufenster gemacht? Gibt es dann ein Verkehrschaos – oder erst nach dem Verkehr ein Chaos, weil dann die neue Frisur wieder durcheinander ist? *LOL*

HAARdesign Daniela Hendel

Allerdings bringt mich dieses Bild auch zum Träumen, wenn ich darunter das „all inclusive“ lese… und bei „Schneiden“ zucke ich dann etwas zusammen!

Vielleicht denken Frauen hier anders? Womöglich assoziiert eine Frau hier, dass die neue Frisur (am Kopf) sooo toll ist, dass dem Typen nicht mal die Strapse bzw. Halterlose auffallen…?

Alles in Allem eine nette Idee und ein absoluter Hingucker! 😀

(gesehen im Süd-West-Park Nürnberg)

Letzte Suchbegriffe dieses Artikels:

mittwochsmuschi;

Abgelegt unter Fun, Leben, Werbung | 7 Kommentare »

Unglücklich gewählte Logos

Erstellt von Andreas Brandl am 5. November 2007

KidsexchanceVielleicht hätten sie jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt„, heißt es so schön in der Werbung. Aber was sich diese Firmen/Agenturen bei der Auswahl dieser Logos gedacht haben – oder auch nicht gedacht haben, ist der Hammer (siehe Bild).

Noch mehr dieser „Minus-Logos“ findet Ihr hier:

Unfortunate Logos

Meine Favorites sind eindeutig der „PC repair store“ und die „Hot-Dog Boutique„!

Typischer Fall von: Gut gedacht, schlecht gemacht! 🙂

via iRaff

Abgelegt unter Fun, Werbung | 3 Kommentare »